Rosenverbene - LinkFang.de





Rosenverbene


Rosenverbene

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)
Gattung: Glandularia
Art: Rosenverbene
Wissenschaftlicher Name
Glandularia canadensis
(L.) Nutt.

Die Rosenverbene (Glandularia canadensis) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Glandularia, sie gehörte früher zur Gattung Verbena, in der Familie der Eisenkrautgewächse (Verbenaceae).

Merkmale

Die Rosenverbene ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 40 Zentimeter erreicht. Der behaarte Stängel ist vierkantig. Die gegenständigen Laubblätter sind behaart. Die etwa 3 cm lange und breite Blattspreite ist unregelmäßig gezähnt, gelappt, fiederspaltig oder fiederteilig. Der breite Blattstiel ist bis zu 3 cm lang.

Es werden endständige Blütenstände gebildet. Die behaarten Tragblätter sind 9 mm lang, 2 mm breit und damit in der Regel kürzer als der Kelch. Die zwittrigen Blüten sind fünfzählig. Die fünf rau- und drüsenhaarigen Kelchblätter sind röhrig verwachsen. Die Kelchröhre weist eine Länge von 8 mm und einen Durchmesser von 1,5 mm auf; sie endet in ungleichen purpurfarbenen Kelchlappen endet, die etwa 2 mm lang sind. Die fünf Kronblätter sind röhrig verwachsen; die Kronröhre ist etwa 2 cm lang. Die Kronlappen sind 9 mm lang und 2 mm breit. Die Krone weist einen Durchmesser von 10 bis 15 Millimeter auf. Es ist nur ein Kreis mit vier Staubblättern vorhanden die mit der Kronröhre nahe ihrer Mitte verwachsen sind und nicht aus ihr herausragen. Die glatten, weißen Staubfäden bis zu 1 mm lang. Die grünlichen Staubbeutel sind 7 mm lang. Der grüne, glatte Fruchtknoten ist vierlappig und 7 mm lang. Der glatte grünlich-weiße Griffel ist bis zu 1,7 cm lang, ragt nicht aus der Kronröhre heraus und endet in einer ungleich zweilappigen Narbe. Die Blütezeit reicht von Juli bis Oktober.

Vorkommen

Die Rosenverbene kommt in den USA und Mexiko auf felsigen und sandigen Standorten sowie in der Prärie vor.

Nutzung

Die Rosenverbene wird zerstreut als Zierpflanze in Sommerrabatten genutzt. Sie ist seit spätestens 1774 in Kultur. Es gibt einige Sorten.

Synonyme

Für Glandularia canadensis (L.) Nutt. gibt es einige Synonyme nicht nur weil die Glandularia-Arten aus der Gattung Verbena ausgegliedert wurden: Glandularia drummondii (Lindl.) Small, Glandularia lambertii (Sims) Small, Verbena canadensis (L.) Britton, Verbena canadensis var. atroviolacea Dermen, Verbena canadensis var. compacta Dermen, Verbena canadensis var. drummondii (Lindl.) E.M.Baxter, Verbena canadensis var. grandiflora (J.N.Haage & Schmidt) Moldenke, Verbena canadensis var. lambertii (Sims) Thell., Verbena lambertii Sims, Verbena ×oklahomensis Moldenke.

Belege

Literatur

  • Eckehart J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.

Weblinks

Weblinks

 Commons: Rosenverbene  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Eisenkrautgewächse

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rosenverbene (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.