Ronny Ziesmer - LinkFang.de





Ronny Ziesmer


Ronny Ziesmer (* 26. Juli 1979 in Groß Oßnig, Kreis Cottbus-Land, DDR) ist ein ehemaliger deutscher Turner und Sportsoldat.

Der Cottbuser Ziesmer feierte erste sportliche Erfolge bei den Turn-Europameisterschaften 2002, als er mit der deutschen Nationalmannschaft Fünfter wurde.

2003 wurde er Deutscher Meister im Mehrkampf. Bei den Deutschen Meisterschaften 2004 in Chemnitz errang er die Vizemeisterschaft und qualifizierte sich damit für die Olympischen Spiele in Athen. Ziesmer zählte an den Ringen zum erweiterten Favoritenkreis.

Ziesmer war Stabsunteroffizier bei der Bundeswehr und gehörte der Sportfördergruppe Stuttgart an.

Bei einem Trainingssprung in Vorbereitung auf die Olympischen Spiele verunglückte Ziesmer am 12. Juli 2004 im brandenburgischen Kienbaum schwer. Nach einem Doppelsalto rückwärts (einem Tsukahara mit zusätzlichem Salto rückwärts) am Pferdsprung schlug er mit dem Kopf auf dem Boden auf. Dabei brach er sich die Halswirbelsäule in Höhe des 5. und 6. Halswirbelkörpers. Er ist seitdem querschnittgelähmt in Form einer Tetraplegie, da sowohl Arme als auch Beine von der Lähmung betroffen sind. Mittlerweile kann er seine Arme eingeschränkt wieder bewegen.

Ziesmer, der inzwischen wieder in Cottbus lebt, studiert an der Fachhochschule Lausitz Biotechnologie.

Auf Anregung von Ronny Ziesmer hat die Deutsche Stiftung Querschnittlähmung (DSQ) 2006 eine treuhänderischen Stiftung unter dem Namen „Deutsche Stiftung Querschnittlähmung – Allianz der Hoffnung (DSQA)“ gegründet.

2008 kommentierte Ziesmer als Co-Kommentator für das ZDF bei den Olympischen Spielen in Peking den Mehrkampf-Wettbewerb. Auch 2012 bei den olympischen Spielen in London war er Co-Kommentator beim Turnen für das ZDF. Seit 2008 ist er als Handbiker aktiv[1][2] und erreichte beim Berlin Marathon 2011 nach 2:01:49 das Ziel.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Berliner Morgenpost: Handbike-Marathon – Ronny Ziesmer startet sportliches Comeback in Berlin . 12. September 2009
  2. Der Tagesspiegel: Vom Reck aufs Rad . 17. September 2009


Kategorien: Turner (Deutschland) | Handbiker | Geboren 1979 | Sportsoldat (Bundeswehr) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ronny Ziesmer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.