Romancier - LinkFang.de





Romancier


Romancier (Pl.: Romanciers; fem.: Romancière) ist das französische Wort für einen Autor von Romanen.

Begriffsgeschichte

Das Wort Romancier wird im Deutschen mit eingeschränkter Bedeutung verwendet. Bis in das 18. Jahrhundert hinein war für den Autor von Romanen die Bezeichnung Romanist reserviert – seit dem 19. Jahrhundert dann für den Philologen mit Fachschwerpunkt romanische Sprachen.

Romanist hatte einen stark abwertenden Beigeschmack für Personen, die ihr Geld im Skandalgeschäft mit Texten verdienten, von denen ein guter Teil erfunden, anderes dagegen in skandalöser Weise wahr sein konnte, und die sich jederzeit bei Klagen gegen ihre Schreibart darauf zurückzogen, doch „nur“ einen Roman, eine freie Erfindung geschrieben zu haben (siehe eingehender zur Entwicklung des Romans bis ins frühe 18. Jahrhundert: Roman).

Romancier kam als begriffliche Alternative im Austausch über anspruchsvolle „Literatur“ auf, der in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts innerhalb der belles lettres, der Belletristik, begründet wurde (hierzu eingehender der Artikel Literatur). Das Wort wird dem Rechnung tragend im Deutschen kaum für Autoren, die vor dem 19. Jahrhundert Romane schrieben, gebraucht. Für sie verwendet man den in der Literaturwissenschaft neutraleren Begriff Romanautor. Romancier hingegen ist begriffsgeschichtlich bedingt das bevorzugte Wort für einen Autor, der im Feuilleton durch ihm geltende Besprechungen gegenwärtig wird, der über seine Romane mit der Öffentlichkeit in Austausch tritt und dabei den Roman als (bevorzugtes) Medium der Kommunikation benutzt. Häufig steht das Wort in Sätzen, in denen eine Produktionspalette aufgemacht wird: „Der Essayist und Romancier ...“

Das Wort wird seltener verwendet für Verfasser experimenteller Romane und überhaupt nicht für einen Jungautor, der von sich noch kaum behaupten kann, über das Medium des Romans in einem etablierten Austausch mit der Öffentlichkeit zu stehen. Ebenso selten wird davon für Autoren von Trivialliteratur Gebrauch gemacht, insoweit diese nicht Gegenstand der breiten Literaturdiskussion ist.

Literatur

  • Irene Hinrichsen: Der Romancier als Übersetzer. Annemarie u. Heinrich Bölls Übertragungen englischsprachiger Erzählprosa (Bonn: Bouvier, 1978). ISBN 3416013883
  • Gabriele Sieweke: Der Romancier als Historiker. Untersuchungen zum Verhältnis von Literatur und Geschichte in der englischen Historiographie des 19. Jahrhunderts (Frankfurt am Main: Lang, 1994). ISBN 3-631-47106-8
  • Karin Becker: Der Gourmand, der Bourgeois und der Romancier. Die französische Esskultur in Literatur und Gesellschaft des bürgerlichen Zeitalters (Frankfurt am Main: Klostermann, 2000). ISBN 3-465-03102-4
  • Olaf Simons: Marteaus Europa oder Der Roman, bevor er Literatur wurde (Amsterdam/ Atlanta: Rodopi, 2001). ISBN 90-420-1226-9 Zur Begriffsgeschichte im gesamten Feld Roman/Literatur 17.-18. Jahrhundert.

Weblinks

 Wiktionary: Romancier – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Kategorien: Beruf (Kunst) | Literaturgeschichte | Autor | Literaturwissenschaft | Literarischer Begriff

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Romancier (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.