Rohrsen - LinkFang.de





Rohrsen


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Rohrsen (Begriffsklärung) aufgeführt.
Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Nienburg/WeserVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Samtgemeinde: Heemsen
Höhe: 24 m ü. NHN
Fläche: 5,09 km²
Einwohner: 991 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 195 Einwohner je km²
Postleitzahl: 31627
Vorwahl: 05024
Kfz-Kennzeichen: NI
Gemeindeschlüssel: 03 2 56 027
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Wilhelmstraße 4
31627 Rohrsen
Bürgermeister: Fritz Bormann (CDU)
}

Rohrsen ist eine selbständige Gemeinde in der Samtgemeinde Heemsen, Landkreis Nienburg/Weser; Niedersachsen. Rohrsen ist der Sitz der Samtgemeindeverwaltung.

Geschichte

Die Gemeinde liegt an den Ufern der Weser. Durch den Schilfbewuchs nannte sich die Hufe schon in frühester Zeit „Rohrsen“ (eine Kombination von „Rohr“ und „Hausen“). Ursprünglich war die Gemeinde Teil der Grafschaft Wölpe. Sie wurde 1302 erstmals urkundlich erwähnt, als die Gemeinde an den Herzog von Braunschweig, Otto der Strenge, verkauft wurde.

Im Dreißigjährigen Krieg, ab 1640, wurden bei Rohrsen Schanzen zur Überwachung des Schiffsverkehrs über die Weser aufgeworfen und mit Musketieren besetzt. Die Schanzen sind teilweise heute noch zu besichtigen und liegen unmittelbar am Weserradweg. Zwischen 1675 und 1679 wurde die Alte Schanze durch den Calenberger Fürsten Johann Friedrich wegen der Auseinandersetzungen mit den Schweden erneut mit Geschützen bestückt. Noch vor 1740 wurden die Neue Schanze, die strategisch günstiger als die Alte Schanze lag, und die Balger Schanze auf der gegenüberliegenden Seite abgetragen.[2]

Die Untiefen der Weser waren Ursache mehrerer Schiffsunglücke. 1998 wurde ein Holzlastkahn mit Obernkirchener Sandsteinen geborgen. Dieses Schiffswrack aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ist im Weserrenaissance-Museum in Brake bei Lemgo zu besichtigen.

Während des Zweiten Weltkrieges befand sich in Rohrsen ein Kriegsgefangenenlager.

Politik

Der Gemeinderat hat 11 gewählte Mitglieder, ihm gehören seit der Kommunalwahl am 11. September 2011 zwei Parteien und eine Wählergemeinschaft an.

  • CDU - 6 Sitze
  • SPD - 3 Sitze
  • WG - 2 Sitze

Fritz Bormann (CDU) ist ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Siehe Liste der Baudenkmale in Rohrsen

Wirtschaft und Infrastruktur

Öffentliche Einrichtungen

Die renovierte „Alte Schule“ bietet den Rohrsener Vereinen Räumlichkeiten für ihre Aktivitäten. Dazu gehören unter anderem ein Schützenstand und ein Proberaum für den Spielmannszug. Nach Voranmeldung können dort auch Familienfeiern abgehalten werden.

Im nördlichen Gemeindebereich von Rohrsen befindet sich die Leistungsprüfungsanstalt für Schweine, eine Einrichtung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Dort ist auch eine Eberbesamungsstation untergebracht.

Verkehr

Rohrsen liegt an der Bundesstraße 209 (Richtung Walsrode), die hier in die Bundesstraße 215 nach Verden (Aller) und Nienburg/Weser einmündet. Durch die Gemeinde verläuft die Bahnstrecke Bremen–Hannover zusammen mit der Weser-Aller-Bahn. Seit 1847 besteht dort ein Bahnhof, der, nachdem 1978 der Personennahverkehr und 1990 der Güterverkehr eingestellt wurde, lediglich noch als Betriebsbahnhof genutzt wird.

Persönlichkeiten

Weblinks

 Commons: Rohrsen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2014  (Hilfe dazu).
  2. Marco Adameck und D. Bischop: Archäologische Denkmale in den Landkreisen Diepholz und Nienburg/Weser. Diepholz-Nienburg/Weser 1997. S. 21f.

Kategorien: Ort an der Weser | Ort im Landkreis Nienburg/Weser | Rohrsen | Gemeinde in Niedersachsen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rohrsen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.