Roger Adams - LinkFang.de





Roger Adams


Roger Adams (* 2. Januar 1889 in Boston; † 6. Juli 1971) war ein US-amerikanischer Chemiker.

Leben

Adams stammte aus einer gutsituierten Bostoner Familie, die vom US-Präsidenten John Adams abstammte. Er studierte ab 1905 Chemie an der Harvard University mit dem Abschluss 1909 und wurde 1912 promoviert mit einer Arbeit in organischer Chemie, ursprünglich bei H. A. Torrey und nach dessen unerwartetem Tod bei Charles Loring Jackson. Er erhielt ein Reisestipendium zum Aufbaustudium in Deutschland, wo er bei Emil Fischer, Otto Diels und Richard Willstätter in Berlin war. Nach der Rückkehr 1913 war er Forschungsassistent von Jackson in Harvard und lehrte gleichzeitig in Harvard und am Radcliffe College. 1916 wurde er Assistant Professor an der University of Illinois at Urbana-Champaign bei William A. Noyes, wo er den Rest seiner Karriere blieb. Er wurde Professor und 1926 als Nachfolger von Noyes Leiter der Chemiefakultät, was er bis 1954 blieb.

Er ist vor allem für die Entwicklung des Adams-Katalysators (Platindioxid-Hydrat) unter anderem für Hydrierung und Hydrolyse in der organischen Synthese bekannt.

Er leistete viele Beiträge zur Analyse und Synthese natürlich vorkommender Stoffe wie Pflanzenalkaloide und Öle. Beispielsweise bestimmte er die Struktur von Gossypol, studierte die Alkaloide von Greiskräutern (Senecia) und von Crotalaria, isolierte und identifizierte Cannabidiol aus Hanf und bestimmte seine Verbindung zu THC und Cannabinol und synthetisierte Analoga von THC und Cannabinol. Er forschte über Lokalanästhetika teilweise in Zusammenarbeit mit Abbott Laboratories.

Im Ersten Weltkrieg leitete er an der Universität ein spezielles Labor, das in der organischen Synthese von Stoffen forschte, die durch die Blockade Deutschlands (dem damaligen Weltmarktführer in vielen Bereichen der organischen Chemie) in den USA nicht mehr zur Verfügung standen. Das führte zur Gründung der Zeitschrift Organic Syntheses. Wichtige Mitarbeiter von Adams waren damals Ernest H. Volwiler und Carl S. Marvel. Später war er auch in der Giftgasforschung (Adamsit) an der American University in Washington D. C. als Gruppenleiter aktiv. Auch im Zweiten Weltkrieg leistete er wichtige Beiträge zu den Kriegsanstrengungen der USA in der Entwicklung von synthetischem Kautschuk, nachdem ihm zunächst die Sicherheitsfreigabe vom FBI versagt worden war (unter anderem wegen seiner Forschungen zu Cannabis, aber auch aufgrund vieler Falschinformationen).

Er bildete zahlreiche organische Chemiker aus und wirkte in den USA schulbildend.

Preise und Mitgliedschaften

Er war CBE und zehnfacher Ehrendoktor.

Adams war Mitglied der National Academy of Sciences und der American Academy of Arts and Sciences (1926).

Nach ihm ist der Roger Adams Award der ACS benannt.

Schriften

  • mit John R. Johnson Elementary Laboratory Experiments in Organic Chemistry, New York, Macmillan 1928
    • 7. Auflage Macmillan 1979 als Laboratory Experiments in Organic Chemistry (mit Charles F. Wilcox)

Literatur

  • D. Stanley Tarbell, Ann Tracy Tarbell: Roger Adams: scientist and statesman. American Chemical Society, Washington D. C. 1981

Weblinks


Kategorien: Hochschullehrer (University of Illinois at Urbana-Champaign) | Mitglied der National Academy of Sciences der Vereinigten Staaten | Mitglied der American Academy of Arts and Sciences | Gestorben 1971 | Geboren 1889 | Chemiker (20. Jahrhundert) | Commander des Order of the British Empire | Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Roger Adams (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.