Robin Holcomb - LinkFang.de





Robin Holcomb


Robin Holcomb (* 1954) ist eine US-amerikanische Jazz- und Folk-Komponistin, Songwriterin sowie Pianistin und Sängerin.

Leben und Wirken

Holcomb wuchs in Georgia auf und besuchte später die University of Santa Cruz. Gemeinsam mit Wayne Horvitz, der später ihr Ehemann wurde, zog sie nach New York. Mitte der 1980er Jahre arbeitete sie in der dortigen experimentellen Down Town-Szene mit Musikern wie Art Baron, Vincent Chancey, Marty Ehrlich, Doug Wieselman und Wayne Horvitz. Ende der 1980er Jahre erschien ihre Debüt-LP Larks, They Crazy auf dem deutschen Sound Aspects-Label, das auch ein weiteres Album herausbrachte, auf dem Horvitz mit Butch Morris und Bobby Previte, sowie Doug Wieselman mit Bill Frisell ihre Kompositionen interpretieren. Außerdem arbeitete sie mit Bill Frisell bei dessen Nashville-Album zusammen und wirkte an einem Burt Bacharach und Serge Gainsbourg Tribut-Kompilation für das Tzadik-Label mit. 1996 entstand das Soloalbum Little Three mit Klaviermusik und Songs. Für das Nonesuch Label nahm sie 2002 The Big Time auf, eine Sammlung von Originalkompositionen und Arrangements von traditionellen amerikanischen Songs.

Ihr Debüt als Singer/Songwriter hatte sie 1989 bei Musiktheater-Stück mit dem Titel Angels at the Four Corners als Teil des Programms New Music America; Teile des Materials erschienen dann 1990 auf ihrem Nonesuch Debütalbum, für die sie 1991 den “Pazz & Jop Poll” der Zeitschrift Village Voice erhielt.

Robin Holcomb ist Gründerin und Co-Leiterin des New York Composers Orchestra, eines Ensembles, für das sie auch als Pianistin und Komponistin arbeitete. 1990/91 erschien auf dem Label New World zwei Alben mit Kompositionen von ihr, First Program in Standard Time und danach The New York Composers Orchestra, an denen Musiker wie Butch Morris, Herb Robertson, Ray Anderson, Lindsey Horner und Bobby Previte mitwirkten.

Außerdem arbeitete Holcomb für verschiedene Tanz-Produktionen; so schrieb sie für Bebe Millers Dance Company Tiny Sisters in the Enormous Land sowie für verschiedene Fernseh-Produktionen.

Die New York Times schrieb zu ihrer stilistischen Vielfalt: „Robin Holcomb schafft in ihren Songs einen neuen amerikanischen Regionalismus, gespeist aus vielen Quellen, Country, Rock, Minimalismus, Bürgerkriegs-Liedern, Baptisten-Hymnen, Folk-Stücken aus den Appalachen, sogar der polytonalen Musik von Charles Ives. Die daraus resultierende Musik ist so elegant und einfach wie ein Quilt der Shaker, und einfach nur schön.“

Seit 1988 lebt Robin Holcomb mit Wayne Horvitz in Seattle.

Diskographische Hinweise

  • Robin Holcomb/Talking Pictures/Wayne Horvitz: The Point of It All (Songlines, 2010)
  • Wayne Horvitz, Joe Hill: 16 Actions for Orchestra, Voices, and Soloist (New World, 2008)
  • Varmint, Mr Man in the Moon (SnowGhost, 2006)
  • John Brown's Body (Tzadik, 2006)
  • Robin Holcomb/Wayne Horvitz: Solos (Songlines, 2004)
  • The Big Time (Nonesuch, 2002)
  • Little Three (Nonesuch, 1996)
  • Rockabye (Elektra, 1992)
  • Robin Holcomb (Elektra, 1990)
  • Larks, They Crazy (Sound Aspects, 1988)

Literatur

Weblinks


Kategorien: US-amerikanischer Komponist | US-amerikanischer Musiker | Singer-Songwriter | Geboren 1954 | Komponist (Jazz) | Folksänger | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Robin Holcomb (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.