Robert Wehgartner - LinkFang.de





Robert Wehgartner


Robert Wehgartner (* 22. Juni 1909 in Neu-Ulm; † 2. Januar 1974 in München) war ein deutscher Politiker der Bayernpartei und der CSU. Von 1962 bis 1966 war er Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium des Innern, von 1963 bis 1966 war er Vorsitzender der Bayernpartei.

Leben

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in München, Köln, Berlin und Würzburg arbeitete Wehgartner 1931 bis 1939 in der Rechtsabteilung der Bayerischen Raiffeisenbank. Nach Kriegsdienst und Gefangenschaft trat er in den öffentlichen Dienst in Oberbayern ein.

1954 wurde er persönlicher Referent des bayerischen Innenministers August Geislhöringer. Von 1957 bis 1962 war er Regierungsdirektor in der bayerischen Vertretung beim Bund.

1962 wurde er als Innenstaatssekretär einziges Regierungsmitglied der Bayernpartei im Kabinett Goppel I. 1963 wurde Wehgartner auch zum Vorsitzenden der Bayernpartei gewählt. Nachdem er im Mai 1966[1] als Parteivorsitzender abgewählt wurde,[2][3] trat er am 20. Juli 1966 zur CSU über. Damit endete faktisch die Koalition aus CSU und BP.[4] Nach der Landtagswahl im November 1966 wurde er nicht mehr in die Landesregierung berufen.

Von 1967 bis zu seinem Tod war er Präsident der Bayerischen Versicherungskammer.

Ehrungen

Literatur

  • Frank Raberg: Biografisches Lexikon für Ulm und Neu-Ulm 1802–2009. Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm im Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern 2010, ISBN 978-3-7995-8040-3, S. 457.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Helmut Kalkbrenner. In: Der Spiegel. Nr. 32, 1966 (online ).
  2. Thilo v. Uslar: Weiß-blaue Hoffnungen. In: Die Zeit. 29. Juli 1966 (zeit.de [abgerufen am 12. Juni 2013]).
  3. Der Spiegel: Dürre Äste. In: Der Spiegel. Nr. 31, 1966 (online ).
  4. Haus der Bayerischen Geschichte: Der Landtag 1962–1966 (5. Legislaturperiode). abgerufen am 24. März 2010


Kategorien: Vorsitzender der Bayernpartei | Staatssekretär (Bayern) | CSU-Mitglied | Gestorben 1974 | Geboren 1909 | Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes | Träger des Bayerischen Verdienstordens | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Robert Wehgartner (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.