Robert Müser - LinkFang.de





Robert Müser


Robert Müser (* 12. Oktober 1849 in Dortmund; † 30. Oktober 1927 ebenda) war ein deutscher Bergbauunternehmer. Er leitete die von seinem Vater mitgegründete Harpener Bergbau AG.

Leben

Robert Müser wurde am 12. Oktober 1849 in Dortmund als elftes von 15 Kindern des Ehepaars Friedrich Wilhelm und Friederika Caroline Amalie Müser, geborene Lührmann, geboren. Vier Kinder des Paares starben jedoch schon früh. Die Mutter war Tochter eines Dortmunder Kolonialwarengroßhändlers, der Vater stammte aus einer Langendreerer Bergbaufamile und war eigentlich Arzt. Er gründete jedoch am 4. Januar 1856 gemeinsam mit Wilhelm von Hoevel und Heinrich von Sydow die Harpener Bergbau AG (HBAG). Robert Müser besuchte das Gymnasium in Dortmund und ging 1866 nach Amerika, wo sich auch drei ältere Brüder aufhielten. Er absolvierte eine Lehre bei einer New Yorker Bank und war in einem New Yorker Handelshaus tätig. Er beabsichtigte, in den Vereinigten Staaten zu bleiben, und erwarb die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Auf Wunsch des schwer erkrankten Vaters kehrte er jedoch 1874 nach Dortmund zurück und wurde in den Verwaltungsrat der HBAG berufen. Ein Jahr später übernahm er gemeinsam mit Bergmeister von der Becke die Leitung des Unternehmens; als dieser 1893 ausschied, führte Müser das Unternehmen als Generaldirektor bis zum 30. Juni 1914 allein und wechselte dann in den Aufsichtsrat. Während Müsers Amtszeit expandierte das Unternehmen stark: Die Zahl der Schächte stieg von 4 auf 46, die Zahl der Beschäftigten von 1.755 auf 33.185. Daneben war er in zahlreichen Aufsichtsräten anderer Unternehmen vertreten und engagierte sich auch industriepolitisch. Er gehörte zu den Gründern des Rheinisch-Westfälischen Kohlen-Syndikats. 1902 wurde er zum Kommerzienrat ernannt, 1910 zum Geheimen Kommerzienrat. Er erbaute Haus Ende in Herdecke. Robert Müser starb unverheiratet. Zu seinem Andenken wurde die Zeche Robert Müser in Bochum nach ihm benannt.[1]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gabrielle Unverferth: Müser, Robert. In: Hans Bohrmann (Hrsg.): Biographien bedeutender Dortmunder. Menschen in, aus und für Dortmund. Band 2. Klartext, Essen 1998, ISBN 3-88474-677-4, S. 86 ff.


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Robert Müser (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.