Rifgebirge - LinkFang.de





Rif (Gebirgszug)

(Weitergeleitet von: Rif_(Gebirgszug))

Rif
جبال الريف
ⴰⵔⵔⵉⴼ

Rifgebirge mit Chefchauen

Höchster Gipfel Jbel Tidiquin (2448 m )
Teil des Atlas-Gebirge
}
dep1
p1
p4

Das Rif (auch Er Rif; arabisch جبال الريف, DMG Ǧibāl ar-Rīf, tamazight: ⴰⵔⵔⵉⴼ Arrif) ist eine zum Atlasgebirge in Nordafrika gehörende Gebirgskette von etwa 350 Kilometern Länge in Marokko.

Lage

Das Rifgebirge grenzt im Norden unmittelbar ans Mittelmeer; es bildet den afrikanischen Vorsprung zur Straße von Gibraltar gegenüber dem Vorsprung des Felsens von Gibraltar auf der Iberischen Halbinsel. Südlich wird es von den Gebirgsketten des Mittleren Atlas und des Tellatlas abgelöst.

Bevölkerung

Das Rifgebirge ist nicht sehr stark besiedelt, zählt man jedoch die Städte Tanger mit etwa 620.000 Einwohnern und Tétouan mit etwa 320.000 Einwohnern (2004) hinzu, sieht dies etwas anders aus. Die größte Stadt im Rifgebirge selbst ist Chefchaouen mit etwa 40.000 Einwohnern. Ein großer Teil der Bevölkerung besteht aus berberischen Rifkabylen, die neben Arabisch auch Tarifit sprechen. Die höchste Erhebung des Rifgebirges ist mit 2448 m ü. d. M.[1] der Jbel Tidiquin.

Wirtschaft

Die Bewohner des stark zerklüfteten Rifgebirges lebten jahrhundertelang in einer Art Selbstversorgungswirtschaft. Angebaut wurde Getreide (Weizen, Gerste, Hirse etc.) und Gemüse (Kartoffeln, Ackerbohnen, Möhren, Melonen etc.). Die verbesserten Transportmöglichkeiten während und nach der Kolonialzeit brachten es mit sich, dass auch entferntere Märkte beschickt werden konnten. Daneben ist Marokko der weltgrößte Exporteur von Haschisch. Die Hanfpflanzen werden überwiegend im Rif-Gebirge östlich von Chefchaouen mit dem Zentrum um Issaguen (früher Ketama) angebaut.[2]

Geschichte

Im Jahr 1912 fiel der Nordhang des Gebirges unter spanisches Protektorat, doch konnten die Spanier ihren Einfluss nur entlang der Mittelmeerküste ausbauen; in den Jahren 1921–1926 errichtete stattdessen Abd al-Karim die unabhängige Rif-Republik.

Weblinks

 Commons: Rif  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Die Höhenangaben variieren je nach Quelle um etwa 10 m.
  2. James Ketterer: "Networks of Discontent in Northern Morocco - Drugs, Opposition and Urban Unrest." (PDF; 1,4 MB) Middle East Report 218, Frühjahr 2001

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rif (Gebirgszug) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.