Richard Teichmann - LinkFang.de





Richard Teichmann



Verband Deutsches Reich Deutsches Reich
Beste Elo‑Zahl 2744 (Januar 1912) (Historische Elo-Zahl)

Richard Teichmann (* 23. Dezember 1868 in Lehnitzsch bei Altenburg; † 12. Juni 1925 in Berlin) war ein deutscher Schachmeister.

Jugend und Studium

Bereits in jungen Jahren verlor Teichmann sein rechtes Auge. Da er kein Kunstauge vertrug, spielte er immer mit einer Augenbinde Schach.

Teichmann studierte Philologie an den Universitäten von Jena und Berlin. Erstmals machte er schachlich auf sich aufmerksam, als er 1890/91 ein Turnier der Berliner Schachgesellschaft gewann.

Aufenthalt in England

Von 1892 bis 1908 wählte er London als Wohnsitz. Hier wurde er 1892 im Turnier des „Simpson-Divan“ geteilter Zweiter. Gegen Rudolf Loman siegte er 4:0 (+4, =1, -0). 1900 gewann er das Londoner Turnier vor Blackburne, Gunsberg und Mason. Weitere Erfolge waren sein Sieg 1901 im Fünfmeisterturnier des „Simpson-Divan“, der zweite Platz 1904 im Turnier „City of London“ (hinter Napier) und sein Sieg im „Rice-Gambit-Turnier“ des „Metropolitan Club“.

Internationale Erfolge

Sein erstes internationales Turnier bestritt Teichmann 1894 in Leipzig. Hier wurde er Dritter hinter Tarrasch und Paul Lipke.

Ein bedeutendes Turnier gewann er nur einmal in seinem Leben. Das war 1911 in Karlsbad, wo er viele namhafte Meister hinter sich ließ. Außerdem gewann er Wettkämpfe gegen Frank Marshall, Jacques Mieses und Rudolf Spielmann. Ein Match gegen Alexander Aljechin endete unentschieden.

Häufig belegte er wegen seiner Vorliebe für friedliche Remisen nur den 5. Platz – den letzten Platz, für den es üblicherweise ein Preisgeld gab. Deshalb wurde ihm auch der Spitzname „Richard V.“ gegeben. Diese Gelder reichten gerade, um seinen bescheidenen Lebensunterhalt zu finanzieren. Jedoch 1912 wurde er Dritter hinter Oldřich Duras und Akiba Rubinstein bei dem 18. Kongress des Deutschen Schachbundes in Breslau.[1]

Seine beste historische Elo-Zahl betrug 2744. Diese erreichte er im Januar 1912. Er lag zeitweilig auf Platz 5 der Weltrangliste. Teichmann galt als ein hervorragender Eröffnungstheoretiker und Endspielkenner. Er starb 1925 nach einem langen Nierenleiden.

Schachkomposition

Von Teichmann sind einige Schachaufgaben und Endspielstudien bekannt.

Literatur

  • Jack Spence: The chess career of Richard Teichmann. Revised edition. The Chess Player, Nottingham 1995, ISBN 0-906042-88-7

Weblinks

 Commons: Richard Teichmann  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Das Internationale Turnier Breslau 1912 (18. DSB-Kongress) auf TeleSchach (Kreuztabelle und sämtliche Partien)


Kategorien: Gestorben 1925 | Geboren 1868 | Schachkomponist | Schachspieler | Schachspieler (Deutschland) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Richard Teichmann (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.