Richard Heß (Bildhauer) - LinkFang.de





Richard Heß (Bildhauer)


Richard Heß (* 6. April 1937 in Berlin) ist ein deutscher Künstler.

Leben

In den Jahren 1952 bis 1955 absolvierte Richard Heß zunächst eine Holzbildhauerlehre. Von 1956 bis 1961 studierte er Bildhauerei an der Hochschule der Künste Berlin, bevor er 1961/62 Meisterschüler bei Bernhard Heiliger wurde. Nach dieser Zeit war er zunächst von 1963 bis 1965 freischaffend in Berlin tätig, um dann in den Jahren 1965 bis 1968 Assistent von Jürgen Weber an der Architekturfakultät der Technischen Universität Braunschweig zu werden. Anschließend war er Assistent von Waldemar Grzimek an der Architekturfakultät der damaligen Technischen Hochschule Darmstadt (1968–1971), später an gleicher Stelle Dozent (1971–1980). Im Jahre 1980 folgte er einem Ruf nach Bielefeld, wo er bis zum Jahre 2001 als Professor der dortigen Fachhochschule tätig war. Im selben Jahr kehrte Heß in seine Geburtsstadt Berlin zurück, wo er heute lebt und arbeitet.

Heß ist Mitglied im Bund Bildender Künstler Berlin, im Künstlersonderbund in Deutschland, an der Accademia Nazionale di San Luca, Rom und in der Darmstädter Sezession.

Skulpturen (Auswahl)

Auszeichnungen

  • Kunstpreis für Grafik des Maison de France, Berlin (1958)
  • Kunstpreis der Stadt Darmstadt (1980)
  • Preis der Skulpturenbiennale Bad Homburg v. d. H. (1997)
  • Korrespondierendes Mitglied der Accademia Nazionale di San Luca, Roma (2005)

Literatur

  • Bernd Krimmel (Hrsg.): Richard Heß, Plastiken und Zeichnungen. Katalog der Ausstellung anlässlich der Verleihung des Kunstpreises der Stadt Darmstadt, Mathildenhöhe Darmstadt, 12. Dezember 1982 – 13. Februar 1983.
  • Francesco Butturini (Hrsg.): Richard Hess, omaggio a Mantegna. Katalog der Ausstellung, Casa del Mantegna, 8. September – 6. Oktober 1996. Verona (Ghelfi) 1996.
  • Friedhelm Häring (Hrsg.): Vom Bedeuten der Dinge und dem Deuten der Welt. Katalog der Ausstellung RICHAR HESS, Reliefs und Neue Skulpturen, GALERIE ARTIS, Darmstadt, 18. März – 30. April 2005 und MUZEUM NARODOWE W POZNANIU, Poznan, 10. Juni – 12. Juli 2005
  • Helmut Börsch-Supan (Hrsg.): Formung des beobachteten. RICHARD HESS, EDITORIALE GIORGIO MONDADORI, Milano, 2001
  • Wolfgang Schuster, Elke Messer (Hrsg.): Richard Heß, Seine Lehrer - seine Schüler, Katalog der Ausstellung vom Kunstamt Berlin-Neukölln, 7. Juli – 25. August 1985
  • Friedhelm Häring (Hrsg.): Die Würde des Gewöhnlichen, zum Werk von Richard Heß, RICHARD HESS - PLASTIKEN, Katalog zur Ausstellung im OBERHESSISCHEN MUSEUM, Gießen, 9. September – 6. November 1994
  • Gabriele Cappelletti (Hrsg.): RICHARD HESS, Katalog zur Ausstellung in der Galleria Cappelletti, Milano, 21. Oktober 1999 – 21. Januar 2000
  • Francesco Butturini (Hrsg.): Le Giuliette di RICHARD HESS, Katalog zur Ausstellung in der CASA di GIULIETTA, Verona, 5. Dezember 1991 – 31. Januar 1992
  • Franco Basile, Hans Dieter Mück (Hrsg.): RICHARD HESS, Katalog zur Ausstellung in San Giorgetto, Verona, 12. August – 11. November 1988
  • Francesco Butturini, Roberto Lambarelli (Hrsg.): RICHARD HESS, Edizioni Ghelfi, Verona 1993
  • Angelika Ulrike Schmid (Hrsg.): Der figürliche Bildhauer Richard Heß - Kunst als Ausdruck gesellschaftlicher Wirklichkeit, Deutsche Hochschulschriften 1177, 2000, ISBN 3-8267-1177-7
  • Mario de Micheli, Marisa Zattini (Hrsg.): Richard Hess, Katalog zur Ausstellung in Cesena: Rocca Malatestiana, 11. Juli – 28. September 1997
  • Francesco Butturini (Hrsg.): Richard Hess: sculture per il III millennio, Katalog zur Ausstellung Centenario della Biennale di Venezia - XLVI ESPOSIZIONE INTERNATIONALE D’ARTE 1995, Außenstelle: Vicenza: Teatro Olimpico, Museo Civico, Palazzo Trissino 1. Juli – 30. November 1995
  • Marisa Zattini, Marco Di Capua (Hrsg.): ROCCHE & SCULTORI CONTEMPORANEI – 2001 nel segno del tempo – RICHARD HESS, Katalog zur Ausstellung in Imola: Rocca Sforzesca, 1. Juni – 30. November 2001
  • Marisa Zattini (Hrsg.): Richard Hess – Donne & Arcano, Katalog zur Ausstellung in Tredozio: Palazzo Fantini 14. Juli – 10. September 2006
  • Francesco Butturini (Hrsg.): Richard Hess, INTERCOLUMNIE, Katalog zur Ausstellung im MUSEO D’ARTE MODERNA, Bozen/Bolzano März 1992
  • Bernd Krimmel (Hrsg.): Maestri della Scultura Europea, RICHARD HESS, Ediarte, 1989
  • Andreas Pfeiffer (Hrsg.): Richard Heß – Plastiken und Zeichnungen 1970–1980, Katalog zur Ausstellung in den Städtischen Museen Heilbronn 18. Juli – 21. September 1980
  • F. Häring: »RICHARD HESS – BILDHAUER«, Ausstellungskatalog, Schlosskirche Neustrelitz, 2007
  • H. Schwebel: »RICHARD HESS – SITZEN – STEHEN – LIEGEN«, Ausstellungskatalog dasa Galerie, Dortmund, 2007

Weblinks

 Commons: Richard Heß  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Richard Heß (Bildhauer) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.