Richard Blumenthal - LinkFang.de





Richard Blumenthal


Richard Blumenthal (* 13. Februar 1946 in Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Seit Januar 2011 sitzt er für den Bundesstaat Connecticut im US-Senat.

Leben

Die Eltern von Blumenthal waren Jane Rosenstock und Martin A. Blumenthal, die als jüdische Immigranten aus Deutschland eingewandert waren. Er studierte nach seiner Schulzeit am Harvard College, am Trinity College Cambridge und an der Yale Law School Rechtswissenschaften. Nach seinem Studium diente Blumenthal sechs Jahre lang in der United States Marine Corps Reserve.[1] Von 1977 bis 1981 war er United States Attorney für den Distrikt Connecticut. Danach war er als Rechtsanwalt in der Rechtsanwaltskanzlei Cummings & Lockwood tätig.

Von 1984 bis 1987 war Blumenthal Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Connecticut. Von 1987 bis 1991 war er als Nachfolger von Anthony D. Truglia Senator im Senat von Connecticut, ihm folgte George Jepsen. [2] Von 1991 bis 2010 war Blumenthal Attorney General des Bundesstaates Connecticut.

Am 2. November 2010 wurde Blumenthal als Nachfolger seines Parteifreundes, des Amtsinhabers Chris Dodd, der nicht wieder zur Wahl antrat, zum Senator im Senat der Vereinigten Staaten gewählt, wobei er sich gegen die Republikanerin Linda McMahon durchsetzte. Seine gegenwärtige Amtszeit läuft noch bis zum 3. Januar 2017.

Im Juli 2013 nach den NSA-Enthüllugen durch Edward Snowden sagte Blumenthal: „Die Offenbarungen über die Größe, das Ausmaß und die Breite diese Überwachungsmaßnahmen, die Metadaten und tiefgreifenden Handlungen, die Überwachung von Social Media Websites, waren für mich tatsächlich Offenbarungen.“[3]

Blumenthal lebt mit seiner Familie in Stamford, Connecticut.

Einzelnachweise

  1. New York Times: Assessing Blumenthal's military service records
  2. New York Times:Vote results force 5 Special elections
  3. All In with Chris Hayes , nbcnews.com, 31. Juli 2013

Weblinks

 Commons: Richard Blumenthal  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Attorney General (Connecticut) | Senator der Vereinigten Staaten aus Connecticut | Mitglied des Senats von Connecticut | Mitglied des Repräsentantenhauses von Connecticut | Mitglied der Demokratischen Partei (Vereinigte Staaten) | Geboren 1946 | Rechtsanwalt (Vereinigte Staaten) | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Richard Blumenthal (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.