Rialto Lichtspiele - LinkFang.de





Rialto Lichtspiele


Die Rialto Lichtspiele sind ein Kino am Vogelhüttendeich 30 in Hamburg-Wilhelmsburg. Es wurde 1913 als Reiher Theater eröffnet, ab 1921 etablierte es sich für die Vorführung von Kinofilmen und dabei bis 1936 als Stummfilmtheater. Es verfügte über 335 Plätze. Von dem ursprünglichen Altbau waren nach dem Krieg lediglich ein niedriges Mansarddach und die Attika wie eine neobarocke Gaube erhalten. In den 1950er Jahren erhielt der Bau das bis heute bestehende Aussehen mit einer asymmetrischen, mit Fliesen verkleideten Fassade und einer vierflügeligen, zurückliegenden Eingangstür.[1]

Das Kino entwickelte sich mit den Trends der Technik weiter und bot jeweils die neuen Kino Bild- und Tonformate an, so führte es zum Beispiel 1956 Cinesmascope ein. 1987 musste das Rialto, wie viele andere Kinos im Laufe der Entwicklung der Kinogeschichte, den Spielbetrieb einstellen.[2]

2013 wurde das Kino durch eine Privatinitiative und ehrenamtliche Hilfe provisorisch wieder hergegerichtet und erhielt eine vorläufige Genehmigung der Behörden für eine Spielzeit von 180 Tagen bis zum 31. Oktober 2013. Am 3. Mai 2013 wurde es mit dem Stummfilm Das Cabinet des Dr. Caligari, musikalisch live begleitet von dem Stehgeiger Chris Drave, wiedereröffnet.[3] Neben Kinofilmen, fanden hier auch Lesungen, Aufführungen von Theaterstücken und Konzerte statt. [4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Alt-Wilhelmsburg: Die Wilhelmsburger Kinos
  2. Hamburger Abendblatt vom 12. Dezember 2012: Unternehmer will die Rialto-Lichtspiele wiedereröffnen , abgerufen am 20. Mai 2013
  3. Hamburger Abendblatt vom 6. Mai 2013: Rialto startet ins zweite Leben , abgerufen am 20. Mai 2013
  4. RIALTO Kalender

Kategorien: Kultur (Hamburg) | Kinogebäude in Hamburg

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rialto Lichtspiele (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.