Requalivahanus - LinkFang.de





Requalivahanus


Requalivahanus ist der Name oder Beiname einer männlichen germanischen, vielleicht auch keltischen Gottheit, über die außer diesem Namen nichts bekannt ist. Die spärlichen Informationen gehen auf einen 1883 in Blatzheim ca. 25 km von Köln (Provinz Germania inferior) entdeckten Stein zurück, der eine lateinische Inschrift trägt.

Funddaten

Geographische Lage

Der Fundort war eine ehemalige römische Siedlung bei Blatzheim, die vermutlich an der einstigen Verbindungsstraße zwischen Köln und Maastricht gelegen war. In einem ausgegrabenen Landsitz, der offensichtlich einem vermögenden Mann gehört hatte, fand sich ein steinerner Altar mit der erwähnten Inschrift. Das Fundstück befindet sich heute im Rheinischen Landesmuseum in Bonn.

Beschreibung

Der Altar wurde von Alfons Commer 1925 folgendermaßen beschrieben:[1]

... in Gestalt eines rechteckigen Kalksteines, 31 cm hoch, 28 cm breit, 12 cm dick, mit Sockel und Gesims, oben Reste des Giebelchens sowie der Voluten und Tellerchen.

Die Errichtung des Altars lässt sich auf das 2. Jahrhundert datieren.

Inschrift

Die lateinische, teilweise abgekürzte Inschrift lautet:[2]

Deo Requalivahano Q. Aprianus Fructus ex imp(erio) pro se et suis v(otum) s(olvit) l(ibens) m(erito)

In deutscher Übersetzung:

Dem Gott Requalivahanus hat Quintus Aprianus Fructus auf Anordnung für sich und die Seinen (diesen Altar geweiht und) gern und verdientermaßen sein Gelübde erfüllt.

Der Eigenname deutet auf einen römischen Bürger hin, wohl einen Magistraten, also einen höheren Verwaltungsbeamten. Ansonsten ist über jenen Quintus Aprianus Fructus nichts überliefert.

Der hier im Dativ auftretende Gottesname Requalivahanus ist aus germanischen, möglicherweise auch keltischen Wortteilen zusammengesetzt. Eine exakte Übersetzung ist nicht möglich, zumal sich die latinisierte Form vahanus nicht eindeutig zuordnen lässt. Der erste Namensteil bezeichnet dagegen mit großer Wahrscheinlichkeit die Dunkelheit oder Finsternis (vgl. got. riqis, altnord. røkkr, urverwandt mit griech. erebos) und dürfte somit auf Nacht oder Unterwelt verweisen.

Eine Zuordnung des Namens zu einer der bekannten germanischen Gottheiten ist unter anderem auch deshalb nicht möglich, weil die germanische Religion neben der Göttin Hel keinen männlichen Gott der Unterwelt kannte. Verbindungen mit Vidar, dem Waldgott der Germanen, oder Wotan als Hüter der Walstatt bleiben spekulativ. Ebenso gut könnte es sich bei Requalivahanus um eine im Übrigen gänzlich vergessene eigenständige Gottheit handeln.

Bedeutung

Auch wenn keine letztliche Klarheit über die Gottheit des Requalivahanus zu gewinnen ist, zeigt der Fund doch einmal mehr die Anpassungsfähigkeit der römischen Religiosität, die es dem Q. Aprianus gestattete, einen aus seiner Sicht als Lokalgottheit zu bewertenden Gott ohne weiteres in die Verehrung seiner Hausgötter einzubeziehen und ihm – nach dem Muster des „do ut des“ offensichtlich in Erwartung göttlicher Gegenleistungen für das Gelübde – einen Altar in seinem Anwesen zu errichten.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Alfons Commer: Efeuranken – Beiträge zur Geschichte Blatzheims. In: Festbuch zum 50-jährigen Jubel-Feste des Männergesangvereins „Eintracht“. Blatzheim 1925, S. ?.
  2. CIL 13, 08512

Kategorien: Germanische Gottheit | Männliche Gottheit

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Requalivahanus (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.