Rennrodel-Weltmeisterschaft 2001 - LinkFang.de





Rennrodel-Weltmeisterschaft 2001


Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1. Deutschland Deutschland 3 4 1 8
2. Italien Italien 1 0 0 1
3. Osterreich Österreich 0 0 2 2
4. Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 0 1 1

Die 35. Rennrodel-Weltmeisterschaft auf der Kunstbahn fand vom 23. bis 25. Februar 2001 im kanadischen Calgary statt und bildete den Höhepunkt der Rennrodel-Weltcupsaison 2000/01.

Einsitzer der Frauen

Rang Name Land Zeit
1. Sylke Otto Deutschland Deutschland 1:29.393
2. Silke Kraushaar Deutschland Deutschland 1:29.681
3. Barbara Niedernhuber Deutschland Deutschland 1:29.861
4. Sonja Wiedemann Deutschland Deutschland 1:30.271
5. Angelika Neuner Osterreich Österreich 1:30.393
6. Gabi Bender Deutschland Deutschland 1:30.399
7. Veronika Halder Osterreich Österreich 1:30.515
8. Iluta Gaile Lettland Lettland 1:30.606
9. Sonja Manzenreiter Osterreich Österreich 1:30.690
10. Ashley Hayden Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:30.718
11. Becky Wilczak Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:30.819
12. Anna Orlova Lettland Lettland 1:30.833
13. Simone Eder Osterreich Österreich 1:30.934
14. Brenna Margol Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:31.005
15. Regan Lauscher Kanada Kanada 1:31.056

Einsitzer der Männer

Rang Name Land Zeit
1. Armin Zöggeler Italien Italien 1:30.139
2. Georg Hackl Deutschland Deutschland 1:30.485
3. Markus Prock Osterreich Österreich 1:30.766
4. Rainer Margreiter Osterreich Österreich 1:30.895
5. Robert Fegg Deutschland Deutschland 1:30.932
6. Denis Geppert Deutschland Deutschland 1:31.037
7. Wilfried Huber Italien Italien 1:31.040
8. Jens Müller Deutschland Deutschland 1:31.056
9. Karsten Albert Deutschland Deutschland 1:31.065
10. Reinhold Rainer Italien Italien 1:31.135
11. Adam Heidt Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:31.151
12. Albert Demtschenko Russland Russland 1:31.198
13. Tony Benshoof Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:31.199
14. Tyler Seitz Kanada Kanada 1:31.250
15. Johan Rousseau Frankreich Frankreich 1:31.283

Doppelsitzer der Männer

Rang Name Land Zeit
1. André FlorschützTorsten Wustlich Deutschland Deutschland 1:28.628
2. Steffen SkelSteffen Wöller Deutschland Deutschland 1:28.689
3. Markus SchieglTobias Schiegl Osterreich Österreich 1:28.896
4. Gerhard PlankensteinerOswald Haselrieder Italien Italien 1:29.051
5. Patric LeitnerAlexander Resch Deutschland Deutschland 1:29.152
6. Grant AlbrechtMike Moffat Kanada Kanada 1:29.180
7. Kurt BruggerWilfried Huber Italien Italien 1:29.203
8. Mark GrimmetteBrian Martin Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:29.361
9. Chris ThorpeClay Ives Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:29.440
10. Sebastian SchmidtAndré Forker Deutschland Deutschland 1:29.582
11. Ľubomír MickWalter Marx Slowakei Slowakei 1:29.591
12. Christian OberstolzPatrick Gruber Italien Italien 1:29.764
13. Anders SöderbergBengt Walden Schweden Schweden 1:29.818
14. Andreas LingerWolfgang Linger Osterreich Österreich 1:29.955
15. Chris MoffatEric Pothier Kanada Kanada 1:30.138

Teamwettbewerb

Rang Land Name Zeit
1. Deutschland Deutschland I Georg Hackl - Silke Kraushaar - Patric Leitner - Alexander Resch 2:14.711
2. Deutschland Deutschland II Karsten AlbertSylke Otto - Steffen Skel - Steffen Wöller 2:15.317
3. Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten I Tony BenshoofBecky Wilczak - Mark Grimmette - Brian Martin 2:15.556
4. Italien Italien I Armin Zöggeler - Natalie Obkircher - Kurt Brugger - Wilfried Huber 2:15.697
5. Osterreich Österreich I Markus Prock - Angelika Neuner - Markus Schiegl - Tobias Schiegl 2:15.709
6. Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten II Adam Heidt - Ashley Hayden - Chris Thorpe - Clay Ives 2:16.115
7. Kanada Kanada I Tyler SeitzRegan Lauscher - Grant Albrecht - Mike Moffat 2:16.526
8. Italien Italien II Reinhold Rainer - Nadja Unterholzner - Gerhard Plankensteiner - Oswald Haselrieder 2:16.767
9. Osterreich Österreich II Rainer Margreiter - Simone Eder - Andreas Linger - Wolfgang Linger 2:16.992
10. Slowakei Slowakei I Jaroslav Slavik - Veronika Sabolová - Ľubomír Mick - Walter Marx 2:17.634

Weblinks


Kategorien: Rennrodel-Weltmeisterschaft | Sportveranstaltung in Calgary | Sportveranstaltung 2001

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rennrodel-Weltmeisterschaft 2001 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.