Renewables 2004 - LinkFang.de





Renewables 2004


Die Renewables 2004 (vollständiger Name deutsch Weltkonferenz für erneuerbare Energien, englisch International Conference for Renewable Energies, Bonn 2004) war eine internationale Konferenz für Erneuerbare Energien, die vom 1. bis 4. Juni 2004 in Bonn stattfand.[1] Nach dem Scheitern des Weltgipfels für nachhaltige Entwicklung brachte die Konferenz neuen Schwung in die Förderung Erneuerbarer Energien.[2]

Teilnehmer

Auf Einladung der deutschen Bundesregierung diskutierten Teilnehmer aus 154 Ländern mögliche Wege, die Produktion und Nutzung von erneuerbaren Energien zu fördern. Teilnehmer waren 3.600 Vertreter von Regierungen, internationalen Organisationen, Wirtschaftsverbänden und Nichtregierungsorganisation. Darunter befanden sich mehr als 100 Staatschefs oder Minister der teilnehmenden Länder.[3]

Angesichts des damals sehr hohen Ölpreises genoss die Konferenz eine besonders hohe Aufmerksamkeit.

Ergebnis

Als Ergebnis der Konferenz wurden mehr als 200 Maßnahmen auf Länder- und Regionsebene, sowie internationaler Organisationen beschlossen.[4] Minister aus über 130 Staaten unterschrieben eine Vereinbarung, dass Erneuerbare Energien in einem zukünftigen Energiesystem eine Schlüsselrolle spielen werden müssen und verpflichteten sich zugleich zu nationalen oder regionalen Zielen und Maßnahmen. Zudem erkannten alle teilnehmenden Staaten, inklusive der USA und Saudi-Arabiens in der politischen Abschlusserklärung an, dass "Erneuerbare Energien kombiniert mit Energieeffizienzmaßnahmen eine sehr wichtige und großflächig nutzbare Energiequelle seien und neue Möglichkeiten für die zwischenstaatliche Kooperation darstellten".[2] Hingegen konnten sich die Staaten nicht auf ein bindendes Ausbauziel für Erneuerbare Energien einigen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Renewables 2004. REN21, abgerufen am 12. November 2014.
  2. 2,0 2,1 Giulio Volpi, Renewable Energy for Developing Countries. Challenges and Opportunities, in: Volkmar Lauber (Hrsg.), Switching to Renewable Power. A Framework for the 21st Century, Earthscan 2005, 83-96, S. 92.
  3. Weltkonferenz renewables 2004. Bundesstadt Bonn (bonn.de), abgerufen am 12. November 2014.
  4. Folgeprozess der internationalen Konferenz für erneuerbare Energien – Renewables 2004. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (bmz.de), abgerufen am 12. November 2014.

Kategorien: Veranstaltung (Erneuerbare Energien) | Umweltprojekt | Veranstaltung (Bonn) | Internationale Konferenz (Politik) | Politische Veranstaltung 2004

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Renewables 2004 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.