Renate Mannhardt - LinkFang.de





Renate Mannhardt


Renate Mannhardt (* 20. November 1920 in Barmen; † Juli 2013 in New York City, Vereinigte Staaten[1][2][3]; gebürtig Hanna Renate Kohlschein) war eine deutsche Schauspielerin.

Leben

Renate Mannhardt wurde am 20. November 1920 in Barmen geboren, andere Quellen geben 1923 als Geburtsjahr an.[3]

Die Tochter eines Juristen und Verlagsdirektors nahm privaten Schauspielunterricht. Im Sommer 1943 erhielt sie ihr erstes Engagement am Schauspielhaus von Königshütte.

Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte Renate Mannhardt bei den Münchner Kammerspielen und am Komödienhaus in Berlin. In den 1950er Jahren erhielt sie bedeutende Nebenrollen beim Film. In Der Verlorene (1951) verkörperte sie die Verlobte eines Wissenschaftlers (Peter Lorre), die ihn betrügt, ausspioniert und schließlich von ihm getötet wird. In dem Filmdrama Die Ehe des Dr. med. Danwitz (1956) war sie eine schwangere Ehefrau, die im Hass auf ihren Ehemann (Paul Dahlke) bei sich eine illegale Abtreibung durchführen lässt und dabei stirbt.

Renate Mannhardt war Mutter eines Sohnes namens Christian (* 1942). 1956 lernte sie einen US-amerikanischen Wirtschaftsberater kennen, den sie heiratete und dem sie in die Vereinigten Staaten folgte. Dort trat sie noch in einigen amerikanischen Filmen auf, bevor sie ihre Filmkarriere beendete. In New York, ihrem letzten Wohnort, ist sie Mitte Juli 2013 92-jährig verstorben.[4]

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

 Commons: Renate Mannhardt  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films
  2. Renate Mannhardt Moviecard bei virtual-history.com, abgerufen am 20. August 2013
  3. 3,0 3,1 Renate Mannhardt bei munzinger.de, abgerufen am 2. August 2013
  4. Dorette Sorel, Erna Knörschkes, Luisa Vidor. Sie war der Vamp des deutschen Fünzigerjahrekinos: Zum Tod der Schauspielerin Renate Mannhardt. Von Hanns-Georg Rodek In: Die Welt vom 19. Juli 2013, abgerufen am 2. August 2013


Kategorien: Darstellender Künstler (Wuppertal) | Gestorben 2013 | Geboren 1920 | Theaterschauspieler | Deutscher | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Renate Mannhardt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.