Religionsverschiedenheit - LinkFang.de





Religionsverschiedenheit


Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Mit dem Begriff Religionsverschiedenheit ist gemeint, dass zwei Personen unterschiedlichen Religionen, nicht nur verschiedenen Konfessionen/Denominationen angehören. Zwischen Christen und Moslems besteht Religionsverschiedenheit. Zwischen Lutheranern und Katholiken oder auch Sunniten und Schiiten besteht zwar Konfessionsverschiedenheit, im Normalfall aber keine Religionsverschiedenheit. Ein Sonderfall ergibt sich, wenn einer Gruppe, die aus einer Religion hervorgegangen ist und sich als Teil derselben versteht, von anderen Religionsangehörigen die Zugehörigkeit zur selben Religion abgesprochen wird. So ist es zum Beispiel bei der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage („Mormonen“), die sich selbst als christlich betrachtet, von den meisten anderen christlichen Gemeinschaften aber nicht als christlich anerkannt wird. Unter Umständen kann es dann von der Konfessionszugehörigkeit abhängen, ob zwischen zwei Personen Religionsverschiedenheit oder nur Konfessionsverschiedenheit besteht.

Im katholischen Eherecht stellt Religionsverschiedenheit ein Ehehindernis dar (siehe Interreligiöse Ehe). Religionsverschiedenheit liegt vor, wenn ein Partner katholisch ist, der andere aber ungetauft ist.[1] Da es rein kirchlichen Rechts ist, kann davon dispensiert werden, wenn die Bedingungen, die für konfessionsverschiedene Ehen gelten, analog erfüllt werden.[2] Die Religionsverschiedenheit wird dabei von der Konfessionsverschiedenheit anhand der Taufe unterschieden. Wer nach katholischen Maßstäben gültig in einer nicht-katholischen Kirche getauft wurde – was auf die meisten nicht-katholischen Christen zutrifft –, ist nur konfessionsverschieden zu einem Katholiken. Da aber im Blick auf manche Konfessionen katholischerseits wiederholt Zweifel auftreten über die Einhaltung der Taufspendungsform, die in der jeweiligen Glaubensgemeinschaft gültig ist, wird in der Regel in solchen Fällen sozusagen prophylaktisch von der Religionsverschiedenheit dispensiert.

Einzelnachweise

  1. Vgl. CIC Can. 1129 § 1 und Can. 1086 § 1.
  2. Siehe CIC Can. 1086 § 2.

Kategorien: Interreligiöser Dialog

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Religionsverschiedenheit (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.