Reichsfinanzschule - LinkFang.de





Reichsfinanzschule


In der Weimarer Republik fand die Aus- und Weiterbildung der Angehörigen der Reichsfinanzverwaltung in der Regel vor Ort in den jeweiligen Dienststellen statt. Am 6. April 1933 wurde der Finanzfachmann der NSDAP, Fritz Reinhardt, Staatssekretär im Reichsfinanzministerium und begann in den folgenden Jahren mit dem Umbau des Steuer- und Finanzwesen im Sinne nationalsozialistischer Prägung. Dazu gehörte auch, das Schulungswesen zu vereinheitlichen und fachliche sowie nationalsozialistische Lehre durch ausgesuchtes Personal zentral zu vermitteln. Gemäß der Aufteilung der Reichsfinanzverwaltung in die Zweige Steuern und Zoll gründete Reinhardt ab 1935 zahlreiche Reichsfinanzschulen und Zollschulen. Am 1. März 1938 kam in Berlin die Reichsfinanzakademie für die Schulung von Führungskräften hinzu.[1] Während die Schulen den jeweiligen Oberfinanzpräsidenten in administrativen Fragen unterstanden, war Reinhardt für alle anderen Bereiche zuständig.

Standorte

Nr. Ort Errichtet[2] Geschlossen Oberfinanzpräsident Bemerkung
1 Herrsching am Ammersee 1. August 1935 1943[3] München
2 Ilmenau 1. Mai 1936 1943[4] Thüringen
3 Meersburg 1. Oktober 1937 April 1945[5] Baden
4 Wöllershof 3. Januar 1938  ? Nürnberg Ortsteil der ehem. Gemeinde Lanz (Oberpfalz)
5 Berlin 1. Juli 1938  ? Berlin Anschrift war Königsallee 20 in Berlin-Grunewald[6]
6 Feldkirch 23. Januar 1939  ? Innsbruck Heute in Österreich
7 Tetschen-Bodenbach 24. April 1939  ? Dresden Heute Děčín in Tschechien
8 Böhmisch Leipa 25. April 1939 1944[7] Dresden Heute Česká Lípa in Tschechien
9 Pörtschach am Wörther See 15. Mai 1939  ? Graz Heute in Österreich
10 Leitmeritz 1. September 1939  ? Dresden Heute Litoměřice in Tschechien
11 Mölln 24. Mai 1940  ? Nordmark
12 Thorn 9. Juli 1940  ? Wartheland Heute Toruń in Polen
13 Boppard 15. Mai 1941  ? Köln
14 Sigmaringen 6. Oktober 1941  ? Württemberg

Einzelne Reichsfinanzschulen

Nach dem Arbeitsbeschaffungsprogramm des Kabinetts von Schleicher (Reinhardt-Programm, Gereke-Plan) wurde Herrsching als erster RFS-Standort von Reichsfinanzminister Graf Schwerin von Krosigk gebaut. 1943 wurde die RFS als Hauptlazarett umgewidmet.

Die RFS Ilmenau wurde auf Betreiben von Staatssekretär Reinhardt gegründet, der aus Ilmenau stammte. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie Schule der Deutschen Finanzverwaltung in der sowjetischen Zone.

Die Reichsfinanzschule Meersburg befand sich im Seminargebäude. Dort wurden ab 1937 Kurse mit einer Dauer von 3 Monaten für etwa 420 Teilnehmer abgehalten. Die Prüfung befähigte zum Finanzassistenten. Seit 1941 gab es auch eine Ausbildung zum Finanzanwärter, die ein Jahr dauerte.[8]

Die RFS Mölln und Sigmaringen wurden ursprünglich als Zollschulen eingerichtet.

Einzelnachweise

  1. Fritz Reinhardt (Hrsg.), Karl Groth: Bücherei des Steuerrechts. Band 1: Die Reichsfinanzverwaltung. 8. Auflage, Industrieverlag Spaeth & Linde, Berlin / Wien 1944, S. 22.
  2. Fritz Reinhardt (Hrsg.), Karl Groth: Bücherei des Steuerrechts. Band 1: Die Reichsfinanzverwaltung. 8. Auflage, Industrieverlag Spaeth & Linde, Berlin / Wien 1944, S. 21.
  3. http://www.fhvr-fin.bayern.de/de/wir-ueber-uns/campus/geschichte.html
  4. Bildungszentrum der Thüringer Steuerverwaltung
  5. http://dhg-meersburg.de/schule/historie/
  6. Fritz Reinhardt (Hrsg.), Karl Groth: Bücherei des Steuerrechts. Band 1: Die Reichsfinanzverwaltung. 8. Auflage, Industrieverlag Spaeth & Linde, Berlin / Wien 1944, S. 21.
  7. http://prull-laubendorf.beepworld.de/dasjahr1938.htm
  8. Museumsverein Meersburg (Hrsg.): Meersburg unterm Hakenkreuz 1933–1945. Robert Gessler, Friedrichshafen / Meersburg 2011, ISBN 978-3-86136-164-0, S. 231, 242.

Weblinks


Kategorien: Reichsfinanzwesen | Steuern und Abgaben | Verwaltungsgeschichte (Deutschland) | Schule in Deutschland | Nationalsozialismus

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Reichsfinanzschule (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.