Regionaler Wachstumskern - LinkFang.de





Regionaler Wachstumskern


Ein Regionaler Wachstumskern (RWK) ist eine in ausgewählten wirtschaftlichen Branchen durch die Landesregierung Brandenburg besonders geförderte Region.

Geschichte

Unter Abkehr der alten Wirtschaftsförderung nach dem Gießkannenprinzip begann die brandenburgische Landesregierung 2004 die Förderung neu auszurichten. In Zukunft sollten nur noch zukunftsfähige Branchen, die in den einzelnen Regionen Brandenburgs bereits Fuß gefasst hatten und starke Wachstumspotenziele versprachen, gefördert werden. Man schuf dazu unter Einbeziehung von 26 Städten und Gemeinden 15 Regionale Wachstumskerne und legte für jeden die förderfähigen Branchenkompetenzfelder fest.

Regionale Wachstumskerne

Region Einwohner[A 1] Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte[A 2] Anteil an EW Branchenkompetenzfelder Wichtige Unternehmen
Brandenburg an der Havel[1] 72.264 26.717 36,97 % Automotive
Kunststoffe
Logistik
Metallbe- und verarbeitung/Mechatronik
Schienenverkehrstechnik
Heidelberger Druckmaschinen AG, Brandenburger Elektrostahlwerke GmbH, ZF Getriebe GmbH Werk Brandenburg, RapidEye AG, GBM Gleisbaumechanik Brandenburg/H. GmbH, voestalpine BWG GmbH & Co. KG, BWB Betonwerke Berlin-Brandenburg GmbH, DB AG Systemtechnik Instandhaltungssysteme Festigkeit und Simulation, Technische Regelwerke
Cottbus[2] 99.893[A 3] 47.384[A 4] 47,43 % Energiewirtschaft/-technologie
Medien/IKT
Metallbe- und verarbeitung/Mechatronik
Schienenverkehrstechnik
Ernährungswirtschaft
Vattenfall Europe Mining & Generation AG, envia Mitteldeutsche Energie AG, ABB Asea Brown Boveri Ltd., DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH Werk Cottbus, Bertelsmann AG, Walter services GmbH, Kunella Feinkost GmbH
Eberswalde[3] 40.967[A 5] 16.038[A 6] 39,15 % Automotive
Ernährungswirtschaft
Holzverarbeitende Wirtschaft und Papier
Kunststoff/Chemie
Logistik
Metallbe- und verarbeitung/Mechatronik
Schienenverkehrstechnik
„Westlausitz“[4] (Finsterwalde, Großräschen, Lauchhammer, Schwarzheide, Senftenberg) 77.278[A 7] 29.213[A 8] 37,80 % Automotive
Maschinenbau
Kunststoff/Chemie
Metallbe- und verarbeitung/Mechatronik
Algatec Solar GmbH, Altrad Plettac Production GmbH, BASF Schwarzheide GmbH, Clever-Etiketten GmbH, EFEN Elektrotechnische Fabrik GmbH, EPV Solar Germany GmbH, Formteil-u. Schraubenwerk GmbH, Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH, Industriegalvanik GmbH, Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH, LMBV mbH, Magna Intier Automotive Interiors GmbH, Starz GmbH Elektrotechnik-Electronic, TAKRAF GmbH, Thyssen Krupp Industrieservice GmbH, Uesa GmbH Schaltanlagenbau, VESTAS Blades Deutschland GmbH, Voestalpine Draht Finsterwalde GmbH, Züblin Stahlbau GmbH
Frankfurt (Oder), Eisenhüttenstadt[5] 92.841 41.036[A 9] 44,20 % Automotive
Ernährungswirtschaft
Logistik
Metallbe- und verarbeitung/Mechatronik
Medien/IKT
Mikroelektronik
ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH, Propapier PM2 GmbH, Ferrostaal Maintenance Eisenhüttenstadt GmbH, Odersun AG, First Solar Manufacturing GmbH, Conergy SolarModule GmbH & Co. KG, 5N PV GmbH, KV-Terminal Frankfurt (Oder), Hafenbetriebsgesellschaft Eisenhüttenstadt mbH, Flugplatzgesellschaft Eisenhüttenstadt / Frankfurt (Oder) mbH, Messe- und Veranstaltungs GmbH, IHP GmbH- Leibniz- Institut für innovative Mikroelektronik
Fürstenwalde[6] 32.465[A 10] 12.254[A 11] 37,75 % Automotive
Kunststoff/Chemie
Goodyear Dunlop Tires Deutschland GmbH, RFL Reifen-Felgen-Logistik Speditions- und Lager GmbH, E.DIS AG, PVflex Solar GmbH, Odersun AG, Baser Kunststoffe GmbH, GKT Gummi- und Kunststofftechnik Fürstenwalde GmbH, KIV-Kreis GmbH, LACUFA GmbH Lacke und Farben, SEDO Chemicals Neoprene GmbH, Chemie- und Tankanlagenbau Reuther GmbH, Duktil Guss Fürstenwalde GmbH, ÖTEC Group, RMG Gaselan Regel+ Messtechnik GmbH, RST Gesellschaft für Wasserspartechnik GmbH
Luckenwalde[7] 22.001 9.501 43,18 % Automotive
Biotechnologie
Ernährungswirtschaft
Metallbe- und verarbeitung/Mechatronik
Schaeffler KG, Rosenbauer Feuerwehrtechnik, ESB Schulte GmbH & Co. KG, D. Beschlag GmbH, LGC GmbH, AristoTech Implant Technologies GmbH, Luckenwalder Fleischwaren GmbH, Nanosolar GmbH
Ludwigsfelde[8] 24.117 11.501 47,69 % Automotive
Logistik
Ernährungswirtschaft
Luft- und Raumfahrttechnik
Metallbe- und verarbeitung/Mechatronik
Mercedes Benz Ludwigsfelde GmbH, MTU Aero Engines Deutschland, ThyssenKrupp Umformtechnik, VW Originalteile Logistik GmbH & Co KG, Franke Aquarotter
Neuruppin[9] 30.986 14.318 46,21 % Automotive
Ernährungswirtschaft
Kunststoff/Chemie
Holzverarbeitende Wirtschaft und Papier
FLN Feuerlöschgeräte Neuruppin Vertriebs-GmbH, TIK Technische, Industriekunststoffe GmbH, PRETTL Kabeltechnik GmbH, Atotech Deutschland GmbH, REA Plastik Tech GmbH, Rotasin Kunststofftechnik GmbH, Straub Etiketten GmbH, Cuba Kunststoffverarbeitung, Technoplan Zelte und Planen GmbH, CABLO Metall-Recycling & Handel GmbH, Ruppiner Papier- und Folienwerke GmbH, FeSoTex GmbH, Carstens-Keramik Rheinsberg GmbH, Keramik Manufaktur Dornbusch GmbH, Opitz Holzbau GmbH & Co. KG, Opitz Solar GmbH, Bullinger Holzwerke GmbH & Co. KG, Andersson Haus und Dach GmbH, Landhaus-Bau Glinstedt GmbH, PAS ProvidingAppliance Solutions Deutschland GmbH, TES Frontdesign GmbH, ASL Automationssysteme, Leske GmbH, HUCH Behälterbau GmbH, SBL Stahl- und Brückenbau GmbH, MEBATEC Stahlbau GmbH, Stahl-Bau-Handel Seeger GmbH, KOF Abgastechnik GmbH, Dreistern Konserven GmbH & Co. KG, Euromar Commodities GmbH, Kartzfehn Märkische Puten GmbH, SN Spezialfutter Neuruppin GmbH & Co. KG, Dr. Pieper Technologie- und Produktentwicklung GmbH, Rhinmilch-Verbund Agrarprodukte GmbH, Gut Hesterberg GmbH, Rheinsberger Preussenquelle GmbH, Jetcar Zukunftsfahrzeug GmbH
Oranienburg, Hennigsdorf, Velten[10] 79.601[A 12] 28.300[A 13] 35,55 % Biotechnologie
Kunststoff/Chemie
Metallbe- und verarbeitung/Mechatronik
Takeda Pharmaceutical Company, Pneu Laurent, ORAFOL Europe GmbH, Milchwirtschaftliche Lehr- und Untersuchungsanstalt Oranienburg, Bombardier Transportation, Hennigsdorfer Elektrostahlwerke GmbH, B.R.A.H.M.S AG, Wall AG, AWU Abfallwirtschafts-Union Oberhavel GmbH, Logistikzentrum der REWE Group
Potsdam[11] 155.337 74.616 48,04 %
Schwedt[12] 33.455[A 14] 11.858[A 15] 35,91 % Mineralölwirtschaft/Biokraftstoffe
Kunststoff/Chemie
Metallbe- und verarbeitung/Mechatronik
Logistik Holzverarbeitende Wirtschaft und Papier
PCK Raffinerie GmbH, VERBIO Diesel Schwedt GmbH & Co.KG, VERBIO Ethanol Schwedt GmbH & Co.KG, Holzkontor und Pelletierwerk Schwedt GmbH, LEIPA Georg Leinfelder GmbH / UPM GmbH Werk Schwedt, BUTTING Anlagenbau GmbH & Co.KG, EUBA Logistik GmbH, Logistik-Center Raiffeisen, Hartmann-Schwedt GmbH
Spremberg[13] 25.001 11.001 44,00 % Energiewirtschaft/-technologie
Kunststoff/Chemie
Holzverarbeitende Wirtschaft und Papier
Vattenfall Europe Mining AG, SPRELA GmbH, Erhard Hippe KG Hildesheim, Papierfabrik Hamburger-Spremberg GmbH & Co. KG, Spremberger Tuche GmbH
Schönefelder Kreuz[14] Königs-Wusterhausen, Wildau, Schönefeld 55.601 23.401 42,09 % Automotive
Luftfahrttechnik
Logistik
Medien/IKT
Biotechnologie
Metallbe- und verarbeitung/Mechatronik
Flughafen BerlinBrandenburg International
Prignitz[15] Perleberg, Wittenberge, Karstädt 40.001 13.611[A 16] 34,03 % Ernährungswirtschaft
Logistik
Medien/IKT
Metallbe- und verarbeitung/Mechatronik
Mineralölwirtschaft/Biokraftstoffe
Schienenverkehrstechnik

Anmerkungen

  1. Stand 31. Dezember 2009
  2. Stand 31. Dezember 2009
  3. Stand 30. April 2011
  4. Stand 30. September 2010
  5. Stand 30. November 2010
  6. Stand Juni 2010
  7. Stand Dezember 2010
  8. Stand Juni 2008
  9. Stand 30. Juni 2010
  10. Stand 30. November 2010
  11. Stand 2010
  12. Stand November 2010
  13. Stand Juni 2010
  14. Stand März 2012
  15. Stand Juni 2011
  16. Stand 2009

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Regionaler Wachstumskern Brandenburg a. d. Havel , abgerufen am 21. März 2010
  2. Regionaler Wachstumskern Cottbus , abgerufen am 21. März 2011
  3. Regionaler Wachstumskern Eberswalde , abgerufen am 21. März 2011
  4. Regionaler Wachstumskern Westlausitz , abgerufen am 21. März 2011
  5. Regionaler Wachstumskern Frankfurt (Oder), Eisenhüttenstadt , abgerufen am 21. März 2011
  6. Regionaler Wachstumskern Fürstenwalde , abgerufen am 21. März 2011
  7. Regionaler Wachstumskern Luckenwalde , abgerufen am 22. März 2011
  8. Regionaler Wachstumskern Ludwigsfelde , abgerufen am 22. März 2011
  9. Regionaler Wachstumskern Neuruppin , abgerufen am 22. März 2011
  10. Regionaler Wachstumskern Oranienburg, Hennigsdorf, Velten , abgerufen am 22. März 2011
  11. Regionaler Wachstumskern Potsdam , abgerufen am 22. März 2011
  12. Regionaler Wachstumskern Schwedt , abgerufen am 10. Juni 2013
  13. Regionaler Wachstumskern Spremberg , abgerufen am 22. März 2011
  14. Regionaler Wachstumskern Schönefelder Kreuz , abgerufen am 22. März 2011
  15. Regionaler Wachstumskern Prignitz , abgerufen am 22. März 2011

Kategorien: Wirtschaft (Brandenburg)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Regionaler Wachstumskern (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.