Regionale Schule - LinkFang.de





Regionale Schule


Die Regionale Schule oder Regionalschule ist eine Schulart in Deutschland, in der nach Klasse 9 die Berufsreife und nach Klasse 10 die mittlere Reife erworben werden kann. Diese Schulart wurde inzwischen von mehreren deutschen Bundesländern eingeführt.

Regionale Schulen sind eine Kombination aus herkömmlichen Haupt- und Realschulen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass die Schüler ab Klassenstufe 7 zwischen dem Lernniveau für Hauptschule und Realschule im Rahmen einer äußeren Leistungsdifferenzierung wechseln können. Dies erfolgt je nach Schule fächerspezifisch oder klassenspezifisch.

Im Gegensatz zur verwandten integrierten Gesamtschule gibt es keinen gymnasialen Zweig, die Schulart Gymnasium existiert also parallel. Regionalschulen sind keine Wahlschulen, sondern müssen alle Kinder ihres Einzugsbereichs aufnehmen.

Die Schulart entsteht automatisch aus dem Zusammenschluss von Haupt- und Realschulen und bildet somit die neue Schulform Regionalschule.

Vorteile

In ländlichen Regionen ist es oft aufgrund mangelnder Schülerzahlen kostenaufwändig und schwierig, sowohl eine Haupt- als auch eine Realschule zu betreiben. Bei einer kombinierten Regionalen Schule können Kosten gespart werden.

Zudem erweist sich die Neueinstellung von Lehrern als leichter als an traditionellen Hauptschulen.

Beispiele

In Rheinland-Pfalz war die Regionale Schule ab 1997 nach Ablauf der Modellversuchsphase zur Regelschule geworden. Im Schuljahr 2007/08 existierten 83 Regionale Schulen in Rheinland-Pfalz (davon 36 Ganztagsschulen). Mit Beginn des Schuljahres 2009/10 wurden alle Regionalen Schulen des Landes in Realschulen plus umgewandelt.

Seit dem Schuljahr 2002/03 wurden auch in Mecklenburg-Vorpommern, welches nach der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 zunächst das dreigliedrige Schulsystem nach Vorbild Bayerns eingeführt hatte, Haupt- und Realschulen durch die Regionale Schule flächendeckend ersetzt. Dadurch wurden aus drei Schularten (Hauptschule, Realschule, Gymnasium) zwei (Regionale Schule, Gymnasium). Ziele der Reform waren unter anderem auch die Stärkung der Kernfächer (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache), die verbesserte Berufsorientierung und die sozialen Kompetenzen der Schüler.

Im Saarland wird eine ähnliche Konzeption unter dem Namen Erweiterte Realschule angeboten.

Vergleichbare Schulformen sind auch die Oberschule in Sachsen, die Regelschule in Thüringen, die Sekundarschule in Sachsen-Anhalt und Bremen sowie die Oberschule in Brandenburg.

Im Entwurf zum neuen Schulgesetz in Schleswig-Holstein einigte sich die große Koalition in Kiel darauf, die schleswig-holsteinischen Haupt- und Realschulen im Schuljahr 2010/11 zu Regionalschulen zusammenzulegen. Das Modell läuft momentan in Schleswig-Holstein aus, Regionale Schulen mit mindestens 240 Schülern werden mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 zu Gemeinschaftsschulen umgewandelt. Der Betrieb Regionaler Schulen, deren Schülerzahl zum Schuljahr 2015/2016 weniger als 240 betrug, wird mit Ablauf des Schuljahres 2019/20 eingestellt, wenn alle Schüler die Schule beendet haben.

Weblinks


Kategorien: Schultyp | Schulwesen (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Regionale Schule (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.