Regio TV Bodensee - LinkFang.de





Regio TV Bodensee


Regio TV Bodensee
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, Satellit, Internet
Eigentümer: Regio TV Bodenseefernsehen GmbH & Co. KG
Geschäftsführer: Rolf Benzmann
Sendebeginn: 8. Mai 2001
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Regionales Vollprogramm
Website: regio-tv.de
Liste von Fernsehsendern

Regio TV Bodensee ist ein privater regionaler Fernsehsender im südlichen Baden-Württemberg und Teil der Regio-TV-Gruppe (des Medienhauses Schwäbischer Verlag). Das Sendegebiet umfasst sieben Landkreise zwischen Allgäu und Schwarzwald und macht knapp 20 Prozent der Landesfläche Baden-Württembergs aus. Neben dem Hauptsitz in Ravensburg unterhält der Sender Außenstudios in Konstanz und Tuttlingen.

Programm

Die Hauptsendungen sind neben dem werktäglichen Nachrichtenmagazin „Journal“ das mit den Schwestersendern gemeinsam produzierte werktägliche Magazin für Württemberg „Wir im Süden“ sowie der Wochenrückblick der baden-württembergischen Regionalsender "SÜDLICHT". Moderiert werden die Sendungen von Rolf Benzmann, Stefan Kühlein, Katrin Ziegler und Annalena Hieber. Ergänzt werden diese nachrichtlichen Formate seit 2013 durch wochenaktuelle Themenmagazine wie "Winter grillt", Deutschlands erste regelmäßige Grillsendung, moderiert von Klaus Winter, "Sport am Montag", moderiert von Thorsten Kern und Marcus Haider, "Total Vital" am Dienstag, moderiert von Marion Gaile, "Chefsache - der Entscheidertalk" am Mittwoch, moderiert von Rolf Benzmann, "Bauen & Wohnen" am Donnerstag, moderiert von Rahel Krömer, "Blickfang: Das Bodenseemagazin" am Freitag, moderiert von Julia Arno und Kameramann Eike Rolle und "Familie & Freizeit" am Freitag, moderiert von Annalena Hieber. Zwei Talksendungen runden das Programmportfolio ab: "Plate trifft" (derzeit zweimonatlich), moderiert vom stellvertretenden Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung Christoph Plate und "Hausbesuch" (geplant ab Juli 2014, vierzehntäglich), moderiert von Stefan Kühlein. Die Personality-Talkshow „Humpis - Der Talk“, moderiert von Joachim Umbach und Stefan Kühlein, wurde 2014 zugunsten der vorgenannten nach fünf Jahren eingestellt. Regio TV Bodensee sendet ein 24-stündiges Vollprogramm. Außerhalb der Kernsendezeit ab 18 Uhr übernimmt der Sender u.a. Programme von Shoppingsendern. Seit dem 1. September 2008 ist Stefan Kühlein Programmchef des Senders.

Geschichte

Gegründet wurde der Sender am 31. Januar 2001 unter dem Namen Euro 3 Bodenseefernsehen von den Stadtwerken der Städte Konstanz, Friedrichshafen, Singen und Ravensburg-Weingarten zusammen mit dem Medienunternehmer Hans Günter Grenouillet als Nachfolger des TV-Senders see tv, der von 1998 bis 2000 sendete.[1][2]. Sendestart von Euro 3 war der 8. Mai 2001 unter dem Namen Euro 3 Bodenseefernsehen.

Anfangs wurde ausschließlich aus dem Sendestudio Friedrichshafen für die Bodensee-Region (Bodenseekreis, Hegau, Oberschwaben und württembergisches Allgäu) gesendet. Später wurden neue Studios eingerichtet. Das Sendegebiet beschränkte sich anfangs auf die Landkreise Ravensburg, Bodenseekreis und Konstanz. Im Dezember 2004 kam das Kabelnetz von Kreuzlingen (Schweiz) hinzu. Im Mai 2005 wurde das Sendegebiet um die Städte Tuttlingen, Engen und Stockach erweitert. Im Januar 2006 bekam der Sender die Lizenz, auch Regionalfernsehen für die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg (Landkreise Tuttlingen, Schwarzwald-Baar und dem südlichen Landkreis Rottweil) zu machen, seit Februar 2006 ist der Sender dort auch tatsächlich überall zu empfangen. Das Programm wird ins Kabelnetz (digital und analog) eingespeist und ist seit Oktober 2009 auch über Satellit (Astra Digital) zu empfangen.

Am 12. Juni 2006 genehmigte die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) den Einstieg des Medienhauses Schwäbischer Verlag (Herausgeber der Schwäbischen Zeitung) bei dem Sender. Die Aufsichtsbehörde überzeugte dabei vor allem, dass der neue Mehrheitsgesellschafter das bestehende regionale Programmkonzept und den bereits begonnenen Ausbau des Sendegebiets in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg fortführen will. Hinzu kam, dass das Medienhaus alle 43 Mitarbeiter von Euro 3 übernahm. Anfang 2007 wurde der Sender umbenannt in Regio TV Euro 3. Seit Januar 2008 bietet die Regio TV-Gruppe auf deren Internetseite sämtliche Beiträge als Video-on-Demand an. Im März 2011 wurden die Sender umbenannt in Regio TV Bodensee, Regio TV Stuttgart und Regio TV Schwaben.

Logoentwicklung

Empfangsfrequenzen

Regio TV Bodensee kann über Astra Digital, das Kabelnetz sowie im Internet empfangen werden. Seit Januar 2008 bietet die Regio TV-Gruppe auf ihrer Internetseite alle gesendeten Berichte dauerhaft als "Videogedächtnis der Region" im Rahmen einer Mediathek an.

Kabelfernsehen (analog und digital):

Gebiet Kanal
Ravensburg
Bodenseekreis
Lindau (Bodensee)
S 4
Gebiet Kanal
Singen (Hohentwiel)
Villingen-Schwenningen
Schwarzwald-Baar
Konstanz
Tuttlingen
Zollernalbkreis
Rottweil
Breisgau-Hochschwarzwald
K 8
Gebiet Kanal
Sigmaringen
Biberach an der Riß
Alb-Donau-Kreis
K 24

Astra:

  • Seit dem 1. August 2009 sendet Regio TV Bodensee über Astra, 19,2° Ost. Es sendet zeitpartagiert mit dem Stuttgarter Regio TV sowie Regio TV Schwaben in Ulm auf einem Kanal auf der Frequenz 12.480 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4).

Einzelnachweise

  1. http://www.lpb-bw.de/publikationen/sonstige/BW-2000-2.PDF Basis-Daten Medien Baden-Württemberg 2000
  2. http://stadtwerke.konstanz.de/uploads/media/SWK_direkt_komplett.pdf

Weblinks


Kategorien: Regionalfernsehen | Fernsehen (Baden-Württemberg) | Unternehmen (Ravensburg) | Gegründet 2001 | Fernsehsender (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Regio TV Bodensee (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.