Reformiertes Convict Halle (Saale) - LinkFang.de





Reformiertes Convict Halle (Saale)


Stiftung Reformiertes Convict
Typ Evangelisches Konvikt
Anschrift Kleine Klausstraße 7
06108 Halle (Saale)
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Landeskirchen Evangelische Landeskirche Anhalts und EKM
Universität Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Gründungsjahr 1890
Bewohner (ges.) 27
Ephorus Ernst-Joachim Waschke
Studieninspektor Vinh An Vu
Webadresse www.reformiertes-convict-halle.de

Das Reformierte Convict Halle wurde 1890 von der reformierten Domgemeinde eingerichtet und befindet sich im Dombezirk in Halle (Saale). Das Convict ist heute eine Kirchliche Stiftung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelischen Landeskirche Anhalts. Das Haus ist ein studentisches Wohnheim für Studierende der Theologie und anderer Fächer und steht in enger Verbindung mit der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle–Wittenberg, der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelischen Kirche Anhalts. Spezielles Anliegen der Stiftung ist der kulturelle wie geistliche Austausch von Theologiestudierenden vorwiegend reformierten Bekenntnisses in Osteuropa. Es ist das einzige „reformierte“ Convict in Deutschland.

Geschichte

Durch das Engagement der drei Domprediger Gerhard Goebel, Hugo Albertz und Gustav Beelitz wurde am 24. April 1890 das Convict gegründet. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1912. Gebaut auf Veranlassung des damaligen Dompredigers August Lang und finanziert aus Spenden, Geschenken und dem Verkauf eines Ackers, der von der Stadt Halle für den Gertraudenfriedhof benötigt wurde, war es als Studentenwohnheim für Theologiestudenten entworfen.

Die sinkende Zahl reformierter Theologen in den Nachkriegsjahren öffnete im Jahr 1923 auch Lutheranern die Tür des Reformierten Convicts. Sowohl während der NS-Zeit als auch in der DDR wurde das Reformierte Convict mehrfach Zufluchtsort und Arbeitsstätte für anders denkende Studenten und Dozenten der Theologie. So verlegte Professor Günter Dehn, der auf Grund seines Engagements im Kirchenkampf abgesetzt wurde, seine Lehrveranstaltungen in das Reformierte Convict. Im Jahr 1960 zog die erste weibliche Studierende in das Haus ein.

Das Convict heute

Heute ist das Reformierte Convict eine eingetragene Stiftung. Neben diesem gibt es noch zwei weitere evangelische Convicte in Halle (Saale): Das Evangelische Konvikt Halle und Schlesische Konvikt Halle.

Literatur

  • Kuratorium des Konvikts (Hrsg.): Das Reformierte Studenten-Konvikt am Dom zu Halle an der Saale. Klinz, Halle 1930
  • Fritz Schröter (Hrsg.): Reformiertes Convict Halle. Festschrift anläßlich des 75jährigen Bestehens des Reformierten Studentenkonvikts in Halle (Saale). Akademischer Verlag, Halle 1965
  • Martin Gabriel: Die reformierten Gemeinden in Mitteldeutschland: Geschichte und Verfassung einer Bekenntnisminderheit im 18. Jahrhundert und danach. Luther-Verlag, Witten 1973

Weblinks


Kategorien: Bildung und Forschung in Halle (Saale) | Evangelisches Studienhaus | Christentum in Halle (Saale) | Kirchliche Stiftung | Gegründet 1890 | Bauwerk in Halle (Saale)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Reformiertes Convict Halle (Saale) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.