Reform Club - LinkFang.de





Reform Club


Der The Reform Club ist ein traditioneller britischer Club auf der Südseite der Pall Mall (Hausnummer 104) im Zentrum von London.

Überblick

Er wurde von Mitgliedern der Whig (Liberal Party) aus beiden Häusern des Parlaments anlässlich der Debatten um den Great Reform Act gegründet und sollte liberales und progressives Denken fördern. Die Gründungsmitglieder waren sich sicher, dass es die Attraktivität des Clubs erhöhen würde, wenn der Club nicht nur über eine gut ausgestattete Bibliothek und geeignete Salons verfüge, sondern den Mitgliedern auch eine ausgezeichnete Küche anbieten könne. Als erster Koch wurde deshalb Alexis Soyer angestellt, der sich zu einem der bekanntesten Köche des Viktorianischem Zeitalters entwickelte.[1]

Frauen werden seit den 1960ern als Mitglieder aufgenommen. Wie das Nachbargebäude des Travellers' Club wurde das Haus von Sir Charles Barry entworfen und öffnete 1841. Der Club entwickelte sich als der politische Sitz der Liberalen Partei.[2]

Heute ist der Club nicht mehr mit einer bestimmten politischen Partei verbunden und besitzt lediglich noch soziale Funktion. Die Mitglieder sind Männer und Frauen aus unterschiedlichen Schichten und Berufen. In der Nacht vom 18. Februar 2006 blieb der Club nur knapp von einer Brandkatastrophe verschont. Allerdings wurde ein Teil des Daches vollkommen zerstört.

Bekannte Mitglieder (Auswahl)

Mitglieder waren unter anderem:

Adaptionen

Die Reform Club erscheint in Anthony Trollope Roman Phineas Finn.

In Jules Vernes Roman In 80 Tagen um die Welt ist der Protagonist Phileas Fogg ein Mitglied und beginnt und beendet seine Reise im Reform Club. Michael Palin begann seine von der BBC produzierte Reisedokumentation „In 80 Tagen um die Welt“ (Auf den Spuren von Phileas Fogg) ebenfalls im Reform Club, bei seiner Rückkehr 80 Tage später wurde dem TV-Team aber der erneute Zutritt in den Club untersagt.

Der Club wurde für die Filme James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag und Paddington als Drehort verwendet.

Weblinks

 Commons: Reform Club  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Ruth Cowen: Relish: The Extraordinary Life of Alexis Soyer, Victorian Celebrity Chef, London 2006, ISBN 0-297-64562-5, S. 29
  2. www.reformclub.com

Kategorien: Britischer Club | Denkfabrik im Vereinigten Königreich | Grade-I-Bauwerk in Greater London | Gebäude in der City of Westminster

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Reform Club (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.