Referenzproblem - LinkFang.de





Referenzproblem


Das Referenzproblem ist ein Problem der philosophischen Logik. Inhalt des Referenzproblems sind Sätze der Art „Die Hauptstadt der Antarktis hat 100.000 Einwohner“, deren Subjekt auf einen nicht existierenden Sachverhalt referiert. Die Frage ist, wie mit diesen Sätzen umzugehen ist, insbesondere ob sie falsch sind oder gar keinen Wahrheitswert haben.

Entailment- vs. Präsuppositions-Auffassung

Einigkeit besteht darin, dass derartige Sätze nicht wahr sein können, wenn das Subjekt nicht existiert. Fraglich ist allerdings die Begründung für diese Auffassung und die Frage, ob der Satz dann als falsch gelten oder gar keinen Wahrheitswert haben soll. Bertrand Russell argumentierte, dass aus der Verwendung des Subjektes auf die Existenz desselben gefolgert werden kann (die sogenannte Entailment-Auffassung). Für Peter F. Strawson hingegen war die Existenz des Subjektes Voraussetzung für eine sinnvolle Äußerung des Satzes (die sogenannte Präsuppositions-Auffassung). Russell interpretiert den Satz also implizit als „Es existiert eine Hauptstadt der Antarktis, und diese hat 100.000 Einwohner“, und da in diesem Fall der erste Teil der Konjunktion falsch ist, nimmt der Satz den Wahrheitswert „falsch“ an. Nach Strawson kommt dem Satz hingegen überhaupt kein Wahrheitswert zu. Bei beiden Meinungen handelt es sich aber auch nur um Betrachtungsweisen, die nicht zu unterschiedlichen logischen Schlussfolgerungen führen würden.

Selbstreferenz

Ein anderes Problem, das aufgrund einer besonderen Form der Referenz auftritt, kann zu Paradoxien der Art „Dieser Satz ist falsch“ führen. Hier ist es eine Selbstreferenz des Satzes, die dem Problem zugrunde liegt:

Dieser Satz ist falsch.

oder

Dieser Satz ist nicht entscheidbar.

Das gleiche Referenzproblem kann auch komplexer dargestellt werden:

Der nächste Satz ist falsch. Der vorhergehende Satz ist wahr.

Andere, jedoch unproblematische Selbstreferenzen sind z.B.

Dieser Satz ist entscheidbar.
Dieser Satz ist wahr.

Siehe auch


Kategorien: Philosophische Logik | Wissenschaftstheorie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Referenzproblem (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.