Raymond Mommens - LinkFang.de





Raymond Mommens


Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

komplett quellenloser Artikel --SK Sturm Fan My Disk. 12:40, 14. Apr. 2011 (CEST)

Raymond Mommens
Spielerinformationen
Geburtstag 27. Dezember 1958
Geburtsort LebbekeBelgien
Größe 178 cm
Position Stürmer, Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
Sporting Lokeren
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1975–1986
1986–1997
Sporting Lokeren
RSC Charleroi
303 (58)
310 (18)
Nationalmannschaft
1975–1977
1977–1979
1977–1988
Belgien U-19
Belgien U-21
Belgien
16 0(1)
9 0(0)
18 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Raymond Mommens (* 27. Dezember 1958 in Lebbeke) ist ein ehemaliger belgischer Fußballspieler und seit seinem Karriereende Fußballscout, davon seit 2011 Chefscout des FC Brügge.

Spielerkarriere

Mommens begann seine Karriere bei Sporting Lokeren als 17-Jähriger. Während seiner Zeit in Lokeren wurde er Nationalspieler, aber konnte keinen einzigen Titel erringen. 1986 wechselte er zum RSC Charleroi, wo er in weiteren elf Karrierejahren keinen einzigen Titel erringen konnte. Insgesamt spielte Mommens 613 Spiele für seine beiden Klubs und erzielte insgesamt 76 Ligatreffer.

Internationale Spielerkarriere

International spielte er in 18 Länderspielen für die A-Nationalmannschaft Belgiens, stand aber bei insgesamt 47 Begegnungen im Aufgebot. Er nahm an der Fußball-Europameisterschaft 1980 in Italien teil und wurde dort mit dem Team Vizeeuropameister. Bei der Fußball-Europameisterschaft 1984 in Frankreich schied er mit dem Team hingegen in der Gruppenphase aus. Er nahm an der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien teil und schied mit den Roten Teufeln in der zweiten Gruppenphase aus. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko schaffte er mit dem Nationalteam die größte Sensation und wurde Vierter.

Nach der aktiven Karriere

Von 1997 bis 2007 arbeitete Mommens als Scout beim RSC Charleroi. In diesem Amt war er von Anfang Mai bis Ende September 2007 auch beim RSC Anderlecht aktiv und wechselte danach bis 2011 erneut zu RSC Charleroi. Seit Ende Februar 2011 tritt der Ex-Internationale als Chefscout des FC Brügge in Erscheinung.

Weblinks


Kategorien: Fußballnationalspieler (Belgien) | Teilnehmer an einer Fußball-Weltmeisterschaft (Belgien) | Geboren 1958 | Belgier | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Raymond Mommens (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.