Ray Bryant - LinkFang.de





Ray Bryant


Raphael „Ray“ Bryant (* 24. Dezember 1931 in Philadelphia, Pennsylvania; † 2. Juni 2011 in New York City[1]) war ein US-amerikanischer Pianist des Modern Jazz.

Leben

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Der jüngere Bruder von Tommy Bryant und Onkel von Kevin und Robin Eubanks begann seine musikalische Karriere Ende der 1940er Jahre mit Tiny Grimes. Seit 1953 war er Hauspianist des Labels Blue Note Records in Philadelphia, wo er Aufnahmen u. a. mit Charlie Parker, Miles Davis und Lester Young einspielte. 1955 nahm er mit der jungen gemäßigten Betty Carter zusammen auf. 1955 wirkte er an dem Prestige-Album Miles Davis and Milt Jackson Quintet/Sextet (zusammen mit Jackie McLean, Percy Heath und Art Taylor) mit. 1956/57 war er Begleiter von Carmen McRae; 1957 entstanden auf dem Newport Jazz Festival Aufnahmen mit Coleman Hawkins und Roy Eldridge.

1959 übersiedelte Bryant nach New York City, wo er mit Sonny Rollins, Charlie Shavers und Curtis Fuller arbeitete und bald ein eigenes Trio leitete; später lebte und arbeitete er in Toronto. Er trat regelmäßig auf internationalen Festivals auf und hat eine große Anzahl von Alben eingespielt. Populäre Erfolge wurden Titel wie „Little Susie“ und „Cubano Chant“. Der „Cubano Chant“ wurde von ihm beispielsweise mit den Jazz Messengers auf dem Album Drum Suite eingespielt.

Stilistisch ist sein vornehmer, immer gewählter Swing im Rhythmus hervorzuheben, sowie seine feine Melodiebildung in den Soli. Allmusic hebt noch sein unbegleitetes Bluesspiel hervor.[2] Ray Bryant kombiniert in seinem Spiel Elemente des Blues, Boogie-Woogie, Gospel, und sogar Stride-Piano, er beherrscht den Bebop und sein Stil wird als „soulful“ bezeichnet[2], seine Aufnahmen aus der Mitte der 1950er Jahre nehmen auch schon die Erfolge dieser Richtung um etwa zehn Jahre vorweg.

Diskographische Hinweise

Quellen

  1. Nachruf in The New York Times
  2. 2,0 2,1 Allmusic

Weblinks


Kategorien: US-amerikanischer Musiker | Gestorben 2011 | Geboren 1931 | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ray Bryant (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.