Raurisertal - LinkFang.de





Raurisertal


Das Raurisertal ist das Tal der Rauriser Ache im Bezirk Zell am See im Land Salzburg in Österreich im Gemeindegebiet von Rauris nördlich des Alpenhauptkamms zwischen dem Fuschertal (zum Großglockner) im Westen und dem Gasteiner Tal im Osten und mündet nach der Kitzlochklamm in das Salzachtal. Hauptort ist Rauris.

Der Talschluss des hinteren Raurisertales, des Hüttwinkltals, heißt Kolm Saigurn. Zu Fuße des Hohen Sonnblicks bei Wörth zweigt das Seidlwinkltal ab, in dem die alte Römerstraße auf des Mittertörl der heutigen Großglockner-Hochalpenstraße verlief, und in dem das Rauriser Tauernhaus, eine auf das spätmittelalterliche Säumerwesen zurückgehende Schutzhütte, liegt. Es ist insbesondere auch aufgrund des Jahrhunderte währenden Goldabbaues und als eines der letzten Geierrefugien bekannt, weil hier die Bartgeier aus dem Tiergarten Hellbrunn ausgewildert werden. Die Moosenwand und die Rotwand sind die wichtigsten Schlafplätze der Bartgeier in den Hohen Tauern.

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Tal im Land Salzburg | Glocknergruppe | Goldberggruppe | Rauris | Taxenbach | Tal in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Raurisertal (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.