Raumschiff Titanic - LinkFang.de





Raumschiff Titanic


Raumschiff Titanic
OriginaltitelStarship Titanic
StudioThe Digital Village
PublisherSimon & Schuster
Leitende EntwicklerDouglas Adams (Autor)
Erstveröffent-
lichung
Vereinigtes Konigreich 1997
Deutschland 1999
PlattformWindows, Mac OS
GenreAdventure
SpielmodusEinzelspieler
SteuerungMaus
SpracheEnglisch, Deutsch

Starship Titanic ist ein von Douglas Adams und der Firma The Digital Village entwickeltes Computerspiel des Adventure-Genres, das 1997 erschien und 1999 in einer deutschen Version unter dem Titel Raumschiff Titanic veröffentlicht wurde.

Handlung

Eine namentlich nicht weiter genannte Person findet sich, nachdem ein interstellarer Vergnügungskreuzer namens Titanic in ihrem Wohnzimmer gestrandet ist, in der misslichen Lage, als einziges vernunftbegabtes Wesen zusammen mit einer Schar nicht völlig zurechnungsfähiger Künstlicher Intelligenzen (unter anderem ein verwirrter Butlerbot, ein unfreundlicher Empfangsbot, ein konversationell begabter Barbot, ein Papagei und weitere) durchs All zu fliegen. Seine einzige Aufgabe: den Zentralcomputer „Titania“ wieder in Gang zu setzen und damit die Möglichkeit für seine Heimreise zu schaffen. Eine nicht unwesentliche Aufgabe zur Lösung des Adventures ist, von der niedrigsten Klasse, der Super Galactic Traveller Class SGT (auf Deutsch „Anhalterklasse“) über die Zweite zur Ersten Klasse aufsteigen.

Spielprinzip und Technik

Neuartig an dem Programm war vor allem die sprachliche Kommunikationsmöglichkeit für den Spieler. Alle Figuren konnten direkt in selbst zu formulierenden Sätzen über das sogenannte PET (= „Persönliches Elektronisches Teil“) angesprochen werden und reagierten dementsprechend. Die weitere Steuerung ergab sich über das übliche Inventar.

Produktionsnotizen

Als Gag gibt es auf dem Raumschiff eine Zeitbombe, die sich ständig beim Countdown verzählt, und durch die Stimme von John Cleese dargestellt wird. Das Buch trägt zur Lösung des Spiels eigentlich nicht weiter bei.

Die Stimme des Papageien stammt von Terry Jones. Douglas Adams selbst ist wenigstens zweimal in dem Spiel präsent, einmal als Mann, der zu Beginn des Spiels auf dem Fernseher erscheint, sobald man ihn einschaltet, und danach als Leovinus, dem Konstrukteur der Starship Titanic. In der englischen Version leiht Adams Mother, der Zentrale des Transportsystems im Schiff, seine Stimme.

Von Terry Jones, einem der Mitbegründer von Monty Python, erschien 1997 bei Simon & Schuster ein Buch mit dem Titel Douglas Adams's Starship Titanic. Douglas Adams konnte das Buch nicht selbst schreiben, da er mit der Entwicklung des Spiels beschäftigt war. Der Verleger des Spiels forderte aber, dass das Buch und das Spiel simultan auf den Markt kämen, so fiel die Wahl auf Terry Jones.

  • Terry Jones & Douglas Adams: Douglas Adams's Starship Titanic (englisch) Pan Books, London 1997, ISBN 0330354469
  • Terry Jones & Douglas Adams: Raumschiff Titanic (Übs. Benjamin Schwarz), Goldmann, München 1998, ISBN 3442307988
  • Terry Jones & Douglas Adams: Raumschiff Titanic (SWR-Hörbuch, mit Martin Seifert, Frank Stöckle, Nina Weniger u.a.), Audio Verlag Juli, Berlin 1999, ISBN 3898130037

Weblinks


Kategorien: Douglas Adams | Computerspiel 1997 | Windows-Spiel | Mac-OS-Spiel | Adventure | USK ohne Einstufung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Raumschiff Titanic (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.