Rathmannsdorf - LinkFang.de





Rathmannsdorf


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Rathmannsdorf (Begriffsklärung) aufgeführt.
Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Landkreis: Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Verwaltungs­gemeinschaft: Bad Schandau
Höhe: 224 m ü. NHN
Fläche: 4,37 km²
Einwohner: 958 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 219 Einwohner je km²
Postleitzahl: 01814
Vorwahl: 035022
Kfz-Kennzeichen: PIR, DW, FTL, SEB
Gemeindeschlüssel: 14 6 28 320
Gemeindegliederung: 5 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Dresdner Str. 3
01814 Bad Schandau
Webpräsenz: www.rathmannsdorf.de
Bürgermeister: Uwe Thiele (CDU)
}

Rathmannsdorf ist eine Gemeinde in Sachsen in der Nähe der Städte Hohnstein und Pirna. Die Gemeinde liegt etwa zwei Kilometer elbabwärts von Bad Schandau im rechtselbischen Naturraum des Elbsandsteingebirges und grenzt an den Nationalpark Sächsische Schweiz. Rathmannsdorf bildet zusammen mit Bad Schandau und Reinhardtsdorf-Schöna die Verwaltungsgemeinschaft Bad Schandau.

Geografie

Der tiefste Punkt des Gemeindegebietes befindet sich im Elbtal beim Ortsteil Wendischfähre auf einer Höhe von 120 m ü. NN.

Der höchste Punkt liegt mit etwa 245 m ü. NHN [2] im Ortsteil Höhe auf der Ebenheit oberhalb Bad Schandaus. Hier befindet sich auch der im Jahre 2007 eröffnete 15 m hohe barrierefreie Aussichtsturm, der einen beeindruckenden Panoramablick auf die Felsenwelt des Elbsandsteingebirges bietet. Der Turm besitzt nicht nur eine futuristische Architektur, sondern auch einen Aufzug, welcher es älteren und gehbehinderten Menschen gleichfalls ermöglicht, den Turm zu besuchen.[3]

Wappen

Das Wappen zeigt einen von sieben Ringen gehaltenen Anker. Es geht damit auf eine Fähre zurück, welche die Elbe in Höhe der Mündung des Lachsbaches querte. Die sieben Ringe symbolisieren die sieben Fährtage der Woche.

Geschichte

Im Jahre 1445 wurde Rathmannsdorf erstmals urkundlich erwähnt (Rademsdorff) und wurde in Form eines Waldhufendorfs errichtet. Rathmannsdorf gehörte nach seiner Gründung zur Herrschaft Wildenstein, welche das Geschlecht der Berken von der Duba besaß. 1451 mussten die Berken die Herrschaft jedoch an den sächsischen Kurfürsten abtreten. 1467 wurde Rathmannsdorf von der Stadt Schandau gekauft. 1569 erfolgte die Rückgabe an das Amt Hohnstein, jedoch kam das Dorf 1602 erneut an Bad Schandau zurück. Schließlich ging die Gerichtsbarkeit über Rathmannsdorf 1852 an das Königreich Sachsen und es wurde vom Gerichtsamt in Schandau verwaltet. Ab 1875 wurde das Dorf von der Amtshauptmannschaft Pirna verwaltet. 1952 ging die Verwaltung an den Landkreis Pirna und 1994 an den Landkreis Sächsische Schweiz. 1937 wurde der bis dahin selbständige Ort Wendischfähre eingemeindet.

Der Ortsname „Rathmannsdorf“ hat sich im laufe seiner Geschichte mehrfach geändert und es gab verschiedene Schreibweisen. Folgende Schreibweisen sind aus historischen Quellen überliefert [4]: 1445: Rademstorff, 1446: Radmenstorff, 1451: Ratmansdorff, Rademastorff, 1547: Ransdorf, 1554: Randorf, 1598: Renßdorf, 1791: Rathmansdorf

Entwicklung der Einwohnerzahl

  • 1547/51: 18 besessene Mann, 17 Inwohner
  • 1764: 0017 besessene Mann, 27 Häusler
  • 1834: 0341 Einwohner
  • 1871: 0499 Einwohner
  • 1890: 0830 Einwohner
  • 1910: 1253 Einwohner
  • 1925: 1276 Einwohner
  • 1939: 1850 Einwohner
  • 1946: 2172 Einwohner
  • 1950: 2083 Einwohner
  • 1964: 1810 Einwohner
  • 1990: 1284 Einwohner
  • 1999: 808 Einwohner im OT Rathmannsdorf und 363 Einwohner im OT Wendischfähre[5]
  • 2000: 1190 Einwohner
  • 2007: 1058 Einwohner
  • 2009: 1030 Einwohner
  • 2010: 1011 Einwohner
  • 2011: 1006 Einwohner
  • 2012: 0981 Einwohner
  • 2013: 0956 Einwohner

Politik

Gemeinderatswahl 2014[6]
Wahlbeteiligung: 62,6 % (2009: 67,8 %)
 %
50
40
30
20
10
0
37,3 %
17,2 %
n. k.
45,5 %
BI a
WVR
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
 50
 45
 40
 35
 30
 25
 20
 15
 10
   5
   0
  -5
-10
-15
-20
-16,9 %p
-17,5 %p
-11 %p
+45,5 %p
BI a
WVR
Anmerkungen:
a BI Rathmannsdorf
Expression-Fehler: Unerwartete schließende eckige Klammer

Seit der Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 verteilen sich die 10 Sitze des Gemeinderates folgendermaßen auf die einzelnen Gruppierungen:

  • Wählervereinigung Rathmannsdorf (WVR): 5 Sitze
  • Bürgerinitiative Rathmannsdorf (BI): 4 Sitze
  • CDU: 1 Sitz

Wirtschaft

Verkehr

Rathmannsdorf ist Haltepunkt an der Sebnitztalbahn.

Rathmannsdorf wird von den Linien 253 und 260 der Oberelbischen Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz mbH bedient.

Ortsgliederung

Rathmannsdorf besteht aus den Ortsteilen Rathmannsdorf und Wendischfähre (1937 eingemeindet).

Weblinks

 Commons: Rathmannsdorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Aktuelle Einwohnerzahlen nach Gemeinden 2015 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  3. barrierefreier Aussichtsturm auf der Webseite des Gästevereins Rathmannsdorf
  4. Digitales Historisches Ortsverzeichnis von Sachsen .
  5. Einwohnerzahl von Bad Schandau sinkt, Sächsische Zeitung (Ausgabe Pirna) vom 26. Januar 2010
  6. Ergebnisse der Gemeinderatswahl 2014

Kategorien: Ort in der Sächsischen Schweiz | Rathmannsdorf | Ort im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | Gemeinde in Sachsen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rathmannsdorf (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.