Ratatouille - LinkFang.de





Ratatouille


Dieser Artikel behandelt das Gemüsegericht. Zum Animationsfilm siehe Ratatouille (Film).

Eine Ratatouille ist ein geschmortes Gemüsegericht, bzw. Gemüseeintopf, der provenzalischen Küche Südfrankreichs aus Nizza; es ist dort ein klassisches Gericht wie die Bouillabaisse. Es kann kalt oder warm gegessen werden.

Die wichtigsten Bestandteile für eine Ratatouille sind Auberginen, Zwiebeln, Zucchini, Tomaten, Gemüsepaprikas und Knoblauch, die in nicht zu kleine Stücke geschnitten, angebraten und dann geschmort werden. Das Gemüse oder zumindest die Auberginen werden separat angebraten. Frische Kräuter oder Kräuter der Provence (Basilikum, Majoran, Oregano, Rosmarin, Lavendel, Salbei, Thymian) sind optional; ein gutes Olivenöl, Salz und Pfeffer gehören immer dazu. Die Paprikafrüchte und Tomaten werden enthäutet.

Da Ratatouille heute in ganz Europa verbreitet ist, wird das Gericht häufig unterschiedlich zubereitet und bedient sich regional anderer Zutaten. So können neben den bekannten Zutaten auch Rotwein, Sellerie, schwarze Oliven, Tofu, getrocknete Tomaten, Petersilie, Limetten oder Kapern beigegeben werden.

Geschichte

Ratatouille war ursprünglich ein reines Regionalgericht aus der Gegend von Nizza, das erst im 20. Jahrhundert überregional bekannt wurde. Das erste gedruckte Rezept erschien um 1930. Der Name Ratatouille wurde in Frankreich seit dem 18. Jahrhundert für einfache Eintopfgerichte verwendet, abgeleitet von dem französischen Verb touiller für umrühren. Ratatouille stammt von dem provençalischen Wort Ratatolha [rata'tuʎɔ] und heißt nach einer Interpretation angeblich Reste-Fraß (rata = Fraß; touiller = rühren, umrühren) ursprünglich ein Arme-Leute-Essen aus Abfall vom Gemüse – Tomaten, Auberginen, Zucchini, Zwiebeln, Knoblauch – über Stunden geköchelt.

Das erste publizierte Rezept des heute bekannten Gerichts geht auf Heyraud zurück, Autor von La Cuisine à Nice. Er bezeichnet es darin als Ragout aus Auberginen mit Tomaten, Zucchini und Gemüsepaprika. Es werde auch als sauté à la niçoise bezeichnet. In Nîmes war auch der Name bourbouillade bekannt.[1]

Weblinks

 Commons: Ratatouille  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Ratatouille – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Alan Davidson, The Oxford Companion to Food, 2. Aufl. Oxford 2006, Artikel Ratatouille

Kategorien: Französische Küche | Gemüsegericht | Beilage

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ratatouille (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.