Ralph Piddington - LinkFang.de





Ralph Piddington


Ralph O'Reilly Piddington (* 19. Februar 1906 in Sydney, Australien; † 8. Juli 1974 in Takapuna) war ein australischer Anthropologe und Psychologe.

Er studierte an der University of Sydney in den späten 1920er Jahren. 1930 und 1931 unternahm er anthropologische Forschungen in Nordwestaustralien. 1932 ging er zur Fortsetzung seiner Studien nach London an die London School of Economics, wo er die nächsten sechs Jahre blieb. Nach Erwerb seines Ph.D. 1936 war er seit 1938 als Lehrkraft und am anthropologischen Museum der Universität Aberdeen tätig. Er kehrte 1944 nach Australien zurück, um mit dem Australian Army's Directorate of Research and Civil Affairs zu arbeiten.

Er unterstand Colonel Jack Keith Murray von der School of Civil Affairs, Duntroon, die später die Australian School of Pacific Administration wurde, die verantwortlich war für die Ausbildung von Beamten, die später im australischen Territorium Papua und Neuguinea arbeiteten.

Er kehrte 1946 nach Großbritannien zurück, wo er zum Reader für Social Anthropology an der Universität Edinburgh berufen worden war. 1949 wurde er Gründungsprofessor für Anthropologie an der University of New Zealand (Auckland) berufen, eine Position, die er bis zu seiner Emeritierung 1972 innehatte.

Berühmt ist seine anthropologische Arbeit über das totemistische System der Karadjeri, die zuerst in der Zeitschrift Oceania erschien und einen gewissen Einfluss auf La Mythologie primitive, das Spätwerk von Lucien Lévy-Bruhl, ausgeübt hat.

Marjorie Eileen Piddington (geborene Barnes) war seine erste Frau.

Werke

  • mit Marjorie Eileen M. Piddington: Report on Field Work in North-Western Australia, in: Oceania 2, 1932, S. 342–358.
  • The Psychology of Laughter. London, Figurehead 1933
  • An Introduction to Social Anthropology. 2 Bände. Edinburgh 1950 und 1957

Literatur

  • Geoffrey Gray, ‘“Piddington’s indiscretion”: Ralph Piddington, the Australian National Research Council and Academic freedom’. In: Oceania vol. 64 (3), Maerz, 1994. S. 217-245.
  • Geoffrey Gray, ‘“[I]n view of the obvious animus”: The discrediting of Ralph Piddington. In: Aboriginal History, vol. 21, 1997, S. 113-132.
  • Geoffrey Gray, ‘a triune anthropologist appears’?: Gerhardt Laves, Ralph Piddington and Marjorie Piddington, La Grange Bay, 1930, In: Australian Aboriginal Studies, 2006/1, S. 23-35.
  • Geoffrey Gray and Doug Munro, ‘Establishing anthropology and Maori language (studies), Auckland University College: the appointment of Ralph Piddington, 1949’, in: Regna Darnell and Frederic W Gleach (Eds.), Histories of Anthropology Annual, Volume 7, Lincoln: University of Nebraska Press, 2012, S. 49-82.

Weblinks


Kategorien: Hochschullehrer (Aberdeen) | Hochschullehrer (University of New Zealand, Campus Auckland) | Hochschullehrer (University of Edinburgh) | Gestorben 1974 | Geboren 1906 | Anthropologe (20. Jahrhundert) | Psychologe | Australier | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ralph Piddington (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.