Raja - LinkFang.de





Raja


Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.
Dieser Artikel befasst sich mit dem Herrschertitel – zu anderen Bedeutungen siehe Raja (Begriffsklärung).

Raja (rɑːʤʌ; Sanskrit: राज rāja „Herrscher, Fürst, König“) ist ein Titel von Herrschern in Indien und Teilen Südostasiens; die weibliche Form lautet Rani. Maharaja bedeutet demgemäß „Großer Herrscher“ bzw. „Großer Fürst“ oder „Großkönig“.

Indien

Die hinduistischen Herrscher in Indien trugen im Allgemeinen den Titel Raja oder Maharaja, teilweise auch Rao oder Maharao, wohingegen die islamischen Herrscher die Titel Nawab, Schah, Sultan oder im Mogulreich Großmogul verwendeten. Das Wort Raja bedeutet „Herrscher“; auch Prinzregenten wurden Raja genannt. In Teilen Südindiens wurde der Titel Raya geschrieben und gesprochen.

Südostasien

Im malaiischsprachigen Teil Südostasiens (Malaysia und Indonesien) kommt Raja in derselben Bedeutung als Herrschertitel vor und wird meist mit „König“ übersetzt. Die Verwendung des Titels ist vielfältig und nicht von der Religion bestimmt: Auf der zu Indonesien gehörenden hinduistischen Insel Bali heißen die Herrscher seit alters her Raja. Auf Sumatra ist der Titel, insbesondere bei den Batak Nordsumatras, auch für Sippenälteste (vgl. Marga (Batak)), Clanchefs und Dorfkönige üblich; z.T. wurde der Titel dabei wie ein Namensbestandteil geführt, vgl. z.B. den letzten Priesterkönig der Toba-Batak Si Singamangaraja XII. Zu Zeiten der holländischen Kolonialherrschaft trugen die einheimischen Distriktvorsteher den Titel Radja, meist in Verbindung mit dem entsprechenden Ortsnamen, z.B. Radja Siantar für den Herrscher von Pematangsiantar.

In Malaysia bezeichnet man Herrscher souveräner Staaten als Raja; auch der muslimische Herrscher von Perlis, einem Bundesstaat Malaysias, nennt sich Raja und nicht Sultan wie seine Kollegen in den acht anderen Sultanaten. Als 'Königreich' wird Perlis nirgendwo rezipiert, zumal es der mit Abstand kleinste monarchische Teilstaat Malaysias ist. Auch Thronfolger werden in den Sultanaten oft Raja Muda genannt (muda = jung).

Ein Teil der lokalen Fürsten auf den vorspanischen Philippinen trug ebenfalls den Titel Raja.

Die englischstämmigen Brookes, die im 19. und 20. Jahrhundert an der Nordküste Borneos im heutigen malaysischen Bundesstaat Sarawak herrschten, wurden die weißen Rajas genannt.

Sonstiges

Eine Spielfigur im Chaturanga, dem Vorläufer des Schachs, heißt ebenfalls Raja.

Siehe auch


Kategorien: Geschichte Indonesiens | Geschichte der Philippinen | Herrschertitel | Adelstitel | Politikgeschichte (Indien) | Indischer Titel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Raja (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.