Radegast (Stepenitz) - LinkFang.de





Radegast (Stepenitz)


Radegast

Die Radegast bei Holdorf

Daten
Gewässerkennzahl DE: 96284
Lage Mecklenburg-Vorpommern
Flusssystem Trave
Abfluss über Stepenitz → Trave → Ostsee
Quelle südlich von Gadebusch
Quellhöhe 45 m ü. NHN[1]
Mündung bei Börzow
Mündungshöhe m ü. NHN[1]
Höhenunterschied 38 m
Länge 34 km
Einzugsgebiet 190 km²

Rechte Nebenflüsse Tiene
Durchflossene Seen Neddersee
Kleinstädte Gadebusch, Rehna
Gemeinden Holdorf, Stepenitztal

}}

Die Radegast ist ein linker Nebenfluss der Stepenitz. Sie entspringt in Mecklenburg-Vorpommern im Landkreis Nordwestmecklenburg, etwas südlich von Gadebusch in einem Feldgehölz. Bei der Radegastquelle handelt es sich um eine Kalktuff-Quelle. Das kalkreiche und klare Gewässer ist durch einen hohen Sauerstoffgehalt charakterisiert. Besiedelt werden diese Bereiche hauptsächlich von kalktuffbildenden Moosen des Verbandes Cratoneurion commutati. Ein weiterer Quellbach entspringt am nordöstlichen Ortsrand von Wakenstädt.

Beschreibung

Die Radegast hat eine Lauflänge von ca. 34 km. Das Gewässereinzugsgebiet der Radegast umfasst eine Fläche von ca. 190 km². Es reicht im Süden bis in den Bereich Krembz/Groß Salitz (Nebenlauf Ellerbäk), im Osten bis zum Vietlübber See (Nebenlauf Seegraben) und im Nordwesten bis Roduchelstorf. Größter Nebenlauf ist die Tiene mit einem Teileinzugsgebiet von ca. 40 km². Bedeutende Zuflüsse sind der Bach aus Wakenstädt (zweiter Quellzufluss), die Ellerbäk, der Stresdorfer Bach, die Tiene, die Winkelbäk und der Cordshagener Bach. Neben den natürlichen Zuflüssen wird die Radegast durch eine Vielzahl von Quellen im Bereich des Talrandes sowie durch angeschlossene Gräben und Dränagen gespeist.

Südlich der Straße nach Wakenstädt war bis 2006 ein längerer Abschnitt der Radegast verrohrt und die noch unverrohrten Abschnitte stark begradigt. Nach einem Renaturierungsprojekt wurde hier wieder ein natürlich mäandrierendes Bachbett geschaffen, so dass der gesamte Quellbereich wieder naturnah ausgebildet ist.

Bis zum Neddersee nördlich der Stadt Gadebusch ist die Radegast auch heute noch stark begradigt. Nach Durchquerung des Neddersees fließt die Radegast recht stark mäandrierend in nördliche Richtung über Rehna nach Börzow, wo der Fluss in die Stepenitz mündet.

Wasserscheide

Das Quellgebiet der Radegast liegt auf der Nordsee-Ostsee-Wasserscheide: Während die Radegast in nördlicher Richtung über die Stepenitz und die Trave zur Ostsee fließt, erreicht das Wasser der Schilde, die nur wenige Hundert Meter weiter (süd-)östlich entspringt, über die Schaale, Sude und Elbe die Nordsee.

Naturschutz

Die Radegast ist als Naturschutzgebiet Radegasttal durch das Land Mecklenburg-Vorpommern ausgewiesen worden. Als FFH-Gebiet (Fauna-Flora-Habitat) gehört es zum europäischen Natura-2000-Netz.

Weblinks

 Commons: Radegast  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 http://www.gaia-mv.de/gaia/gaia.php

Kategorien: FFH-Gebiet in Mecklenburg-Vorpommern | Flusssystem Stepenitz (Trave) | Geographie (Landkreis Nordwestmecklenburg) | Fluss in Mecklenburg-Vorpommern | Fluss in Europa | Natura-2000-Gebiet

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Radegast (Stepenitz) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.