Rückfragetaste - LinkFang.de





Rückfragetaste


Die Rückfragetaste, häufig auch R-Taste, dient in der Telefonie dazu, an private oder öffentliche Telekommunikationsnetze Kommandos zu signalisieren, die über die Übermittlung der anzurufenden Rufnummer hinausgehen. Das kann z. B. eine Weitervermittlung eines Gesprächs an einen anderen Teilnehmer sein.

Dabei sind unterschiedliche Signalisierungsvarianten zu unterscheiden:

Senden einer digitalen Steuernachricht bei ISDN
Im D-Kanal wird die Nachricht „HOLD“ zur Vermittlungseinrichtung (Vermittlungsstelle oder Telefonanlage) gesendet. HOLD bewirkt, dass der andere Gesprächsteilnehmer in den Wartezustand gebracht wird.
Senden einer digitalen Steuernachricht bei IP-Telefonie
Über das Signalisierungsprotokoll wird eine Nachricht gesendet, die den anderen Gesprächsteilnehmer in den Wartezustand bringt. Bei dem häufig verwendeten Signalisierungsprotokoll SIP wird dazu der Befehl "Call Hold" gesendet.
Flashtaste
Unterbrechung der Leitungsverbindung für 70–90 ms[Anm 1]
Diese Funktion wird häufig bei analogen Telefonanlagen verwendet, die zweiadrige Verkabelung und MFV-Kommandos unterstützen. Damit die Telefonanlage erkennen kann, dass es sich bei den gesendeten MFV-Tönen um Kommandos an die Telefonanlage und nicht etwa um MFV-Kommandos z. B. zur Steuerung einer Dreierkonferenz in der öffentlichen Vermittlungsstelle oder zur Steuerung eines Anrufbeantworters an der Gegenstelle handelt, wird die Leitungsverbindung für 70–90 ms[Anm 1] unterbrochen und die Telefonanlage wechselt in den Kommandomodus. Diese Funktion wird als Flash-Funktion bezeichnet.
Hook-Flash
Unterbrechung der Leitungsverbindung für 170–310 ms[Anm 2]
Mit dieser Funktion signalisieren analoge Telekommunikationsendgeräte der Vermittlungsstelle, dass es sich bei den folgenden MFV-Tönen um Kommandos an die Vermittlungsstelle handelt (z. B. zur Steuerung von Dienstmerkmalen wie Dreierkonferenz und Makeln). Diese Funktion wird als Hook-Flash-Funktion bezeichnet, da sie auch durch ein kurzes Auflegen des Hörers bzw. kurzes Betätigen des Gabelumschalters erzielt werden kann (engl. Hook = Haken, Aufhänger). Bei sehr alten Telefonen mit Taste konnte durch Auftrennung der Brücke 2’-W2 eine sog. Flackertaste realisiert werden. Die Verbindung wurde dabei für die Dauer des Tastendrucks unterbrochen.
Erdtaste
Verbindung mit einer dritten Leitung, dem Erdleiter
Diese Signalisierung ist heute veraltet und funktionierte in den früher üblichen Nebenstellennetzen mit zusätzlichem Erdanschluß an der Telefondose. Die Erdtaste des Telefonapparates schaltete das Erdpotential auf die a-Ader der Anschlussleitung. Der Schutzleiter einer Netzsteckdose durfte dafür nicht verwendet werden. Bei Bedarf konnten fremde Hilfserder, z.B. Wasser- oder Heizungsrohre, verwendet werden. Die Erdtastenfunktion war in Telefonanlagen gebräuchlich, die mit dem Impulswahlverfahren arbeiten. Bei Anlagen, die das Mehrfrequenzwahlverfahren verwenden, ist sie unüblich. Heutige Telefone verfügen meist nicht mehr über eine Erdtaste.

Siehe auch

Literatur

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 Der genaue Bereich, in welchem eine Telefonanlage die Leitungsunterbrechung schon oder noch als Flash erkennt, hängt von der jeweiligen Anlage ab.
  2. Die angegebene Dauer der Verbindungsunterbrechung gilt für deutsche Vermittlungsstellen, für Österreich und die Schweiz gelten andere Werte.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rückfragetaste (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.