Römstedt - LinkFang.de





Römstedt


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: UelzenVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Samtgemeinde: Bevensen-Ebstorf
Höhe: 54 m ü. NHN
Fläche: 18,97 km²
Einwohner: 784 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 41 Einwohner je km²
Postleitzahl: 29591
Vorwahlen: 05821, 05828 (Havekost, Masbrock)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text
Kfz-Kennzeichen: UE
Gemeindeschlüssel: 03 3 60 017
Gemeindegliederung: 5 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Lindenstr. 12
29549 Bad Bevensen
Bürgermeister: Bernd Lüders (Wählergemeinschaft)
}

Römstedt ist eine Gemeinde inmitten der Lüneburger Heide im Landkreis Uelzen, Niedersachsen. Die Gemeinde Römstedt gehört zur Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Römstedt besteht aus den Ortschaften Drögennottorf, Masbrock, Havekost, Niendorf I und Römstedt.

Eingemeindungen

Am 1. Juli 1972 wurden die Gemeinden Drögennottorf, Masbrock und Niendorf I eingegliedert.[2]

Politik

Gemeinderat

Bei der Kommunalwahl am 11. September 2011 errang die Wählergemeinschaft alle neun Sitze.

Bürgermeister/Verwaltung

Der Bürgermeister ist Bernd Lüders (Wählergemeinschaft) (seit 2004). Die Gemeindeverwaltung befindet sich in der Göhrdestr. 11.

Wappen

Die Wappenbeschreibung lautet: Im silber - grün mit Pfropfenschnitt (fünf Pfropfen) schräglinks geteilten Schilde oben ein rotes Zirkelschlagkreuz, unten ein schräglinks gelegter silberner Feuerhaken.

Bauwerke

Die evangelisch-lutherische Matthäus-Kirche liegt im Zentrum des Dorfes. Die Kirche wurde nach dem Evangelisten Matthäus benannt. Sie gibt es vermutlich schon seit dem 13. Jahrhundert, wo sie wohl von den ansässigen Adelsgeschlechtern als Burg- und Schlosskapelle errichtet wurde. In der Geschichte wurde die Kirche oft renoviert und vergrößert. Die Matthäus-Kirche verfügt über eine Furtwängler-Orgel, zwei Kirchenglocken und eine Figur eines Schmerzensmanns.

Zur Kirchengemeinde Römstedt gehören neben Römstedt die Dörfer Gollern, Havekost, Masbrock, Höver und Niendorf. Im Jahre 1545 wurde die Reformation eingeführt. Zu der Kirche gehört ein Friedhof, der am nördlichen Ortsrand liegt.

Baudenkmäler

Söhne und Töchter der Gemeinde

  • Wilhelm Schulze (1861–1958), Schmied, Landmaschinenfabrikant, erlernte das Schmiedehandwerk in der Römstedter Schmiede bei seinem Vater Heinrich Christoph Schulze (1835–1898), baute seit 1885 die Römstedter Schmiede zur Bevenser Maschinenfabrik A. G. (Produktion von Dreschmaschinen) aus und gründete 1909 das Standardwerk Wilhelm Schulze in Hannover.[3]
  • Wilhelm Lüdeke (1897–1974), seit 1936 Lehrer, Organist und Heimatforscher in Römstedt, 1962 pensioniert[4]
  • Jörg Sievers (* 1965), ehemaliger Fußballtorhüter bei Hannover 96.

Literatur

  • Wilhelm Lüdeke: Zur Geschichte des Kirchspiels Römstedt. Bd. 1–5, Kreisverwaltung, Uelzen 1974 (Veröffentlichungen des Kreisarchivs Uelzen. 1–5).

Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2014  (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 237.
  3. Von der Schmiede zur Landmaschinenfabrik. Die Lebenserinnerungen von Wilhelm Schulze (1861–1958). Mit einer Erg. von Jürgen Schulze. Suderburg-Hösseringen: Landwirtschaftsmuseum Lüneburger Heide – Museumsdorf Hösseringen 2001. (Veröffentlichungen des Landwirtschaftsmuseums Lüneburger Heide. 9) ISBN 3-934057-10-1
  4. Friedrich Post: Erinnerung an Wilhelm Lüdeke. Vor 100 Jahren, am 11. April 1897, wurde er geboren. In: Der Heidewanderer. Heimatbeilage der Allgemeinen Zeitung, Uelzen. Jg. 73 (1997) Nr. 15, S. 59.

Weblinks

 Commons: Römstedt  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Römstedt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.