Römisch-katholische Kirche in Finnland - LinkFang.de





Römisch-katholische Kirche in Finnland


Die römisch-katholische Kirche in Finnland ist heute eine kleine Diasporagemeinde.

Geschichte

Anfänge

Der erste Bischof in Finnland war Heinrich von Uppsala im 12. Jahrhundert. Mit ihm fand die Christianisierung im Gebiet von Finnland statt, als deren Anfangsdatum traditionell der auf das Jahr 1155 angesetzte Kreuzzug des schwedischen Königs Erik des Heiligen gilt. Daraufhin wurde 1258/59 mit dem Bistum Turku der erste Bischofssitz in Finnland gegründet.

Entwicklung seit der Reformation

Nachdem mit der Reformation das Leben der katholischen Kirche in Finnland ausgelöscht worden war, gab es zu Beginn des 20. Jahrhunderts die ersten Neuanfänge. Am 8. Juni 1920 wurde ein Apostolisches Vikariat errichtet, das den Herz-Jesu-Priestern aus Deutschland anvertraut wurde und 1950 bereits 1.789 Gläubige und vier einheimische Diözesanpriester zählte.

Am 25. Februar 1955 wurde das Apostolische Vikariat zum Bistum Helsinki erhoben, welches das ganze Land mit 338.145 km² umfasst. Bis 2008 stieg die Zahl der Katholiken kontinuierlich auf rund 10.350 an, was jedoch nicht mehr als 0,2 % der Bevölkerung darstellt. Es handelt sich etwa zu gleichen Teilen um katholische Einwanderer und zum Katholizismus konvertierte Finnen.[1] Auch in der Priesterschaft sind viele Ausländer vertreten. So standen an der Spitze des Bistums Helsinki zwei Niederländer und ein Pole, ehe 2009 mit Teemu Sippo erstmals ein gebürtiger Finne Bischof von Helsinki wurde.

In den letzten Jahren stieg die Zahl der Katholiken in Finnland auf rund 12 000. Damit nahm auch der Bedarf an Kirchengebäuden zu. 2013 wurde ein Kirchengebäude in Vaasa für die dortige Gemeinde käuflich erworben. Im Januar 2014 wurde beispielsweise bekannt, dass eine Kirchengemeinde und die achte Pfarrei Finnlands in Kuopio gegründet werden soll. Das Kirchengebäude war von der evangelisch-lutherischen Kirche zum Kauf angeboten worden und soll im Mai 2014 konsekriert werden. Die neue Gemeinde wird den Namen St. Josephs-Kirche bekommen.[2]

Nuntien in Finnland

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Website der katholischen Kirche in Finnland: Tietoja katolisesta kirkosta Suomessa.
  2. Finland's tiny Catholic community expanding, will open new parish . CatholicCulture.org. Abgerufen am 28. Januar 2014.

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Römisch-katholische Kirche in Finnland (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.