Röhrige Keule - LinkFang.de





Röhrige Keule


Röhrige Keule

Systematik
Klasse: Agaricomycetes
Unterklasse: Agaricomycetidae
Ordnung: Champignonartige (Agaricales)
Familie: Fadenkeulchenverwandte (Typhulaceae)
Gattung: Röhrenkeulen (Macrotyphula)
Art: Röhrige Keule
Wissenschaftlicher Name
Macrotyphula fistulosa
(Holmsk. : Fr.) R.H. Petersen

Die Röhrige Keule (Macrotyphula fistulosa), auch Stumpfe Röhrenkeule oder Hohe Röhrenkeule genannt, ist eine relativ seltene Pilzart, die trotz der lamellenlosen Fruchtkörper zu den Champignonartigen zählt.

Merkmale

Makroskopische Merkmale

Die Fruchtkörper werden 5 bis 20 cm lang und 4 bis 5 mm breit - verkümmerte Exemplare erreichen oft nur eine Länge von 1 bis 3 cm. Sie sind zunächst blassgelb und später rotbräunlich bis braun gefärbt. Die Fruchtkörper sind sehr schlank, hohl und meist unverzweigt. Bisweilen treten auch an der Spitze gegabelte Exemplare auf. Das Fleisch hat eine steife aber biegsame Konsistenz und wird im Alter jedoch schlaff. Die Oberfläche ist längsrunzelig oder glatt. An der Oberseite sind die Fruchtkörper abgerundet oder leicht zugespitzt, darunter etwas keulig verdickt. An der Basis befindet sich eine kurze, zottige und wurzelähnliche Erweiterung. Das Sporenpulver hat eine weißliche Farbe.

Mikroskopische Merkmale

Die elliptischen Sporen sind an einer Seite zugespitzt, hyalin und glattwandig. Sie messen 12 bis 18 µm in der Länge und 5 bis 7 µm in der Breite.

Variabilität

Einige Autoren unterscheiden mit der Varietät contorta nur wenige Zentimeter große Fruchtkörper, die wie verkümmerte Röhrige Keulen aussehen. Auch wird die häufigere M. fistulosa s. str. ohne Wurzel von der seltenen M. rigida mit langer rauhaariger Wurzel abgetrennt. Jedoch weisen Gminder et al. darauf hin, dass man mit viel Erfahrung und kritischem Vergleich zu dem Schluss kommt, dass die var. contorta eine reine Hungerform ist und M. rigida lediglich durch Witterungseinflüsse aus M. fistulosa entsteht.

Artabgrenzung

Die Röhrige Keule ist durch ihre Größe, die schlanke Gestalt und das Wachstum an totem Holz gekennzeichnet. Ähnlich ist die Binsen-Keule (M. filiformis), die jedoch deutlich dünner (ca. 1 mm) ist und auf abgefallenem Laub wächst. Arten der Gattung Clavariadelphus sind deutlich dicker (mehrere Zentimeter), wachsen auf dem Boden und sind nicht hohl. Darunter befindet sich die kleine Zungenkeule (C. ligula), die nur etwa 6 cm groß wird und etwas gelblicher gefärbt ist; zudem wächst sie auf dem Boden von Nadelwäldern.

Ökologie

Der Pilz ist in warm-feuchten Buchenwäldern typisch. Daneben ist er unter anderem bei Hasel, Erlen und Ahornen zu finden. Dort ist er an Wegrändern und Böschungen anzutreffen. Der Keulenpilz wächst an am Boden liegenden Ästen und Zweigen, die auch vergraben sein können. Der Pilz bevorzugt basenreiche Böden und ist auf basenarmen oder sommertrockenem Untergrund kaum zu finden. In einigen Jahren ist die Art recht häufig, besonders nach starken Regenfällen. Die Fruchtkörper erscheinen zwischen Ende September und November, oft erst nach dem ersten Bodenfrost. Selten erscheinen sie vereinzelt auch früher. Die Fruchtkörper können bis ins folgende Jahr überdauern.

Verbreitung

Die Röhrige Keule ist in der Holarktis submeridional bis temperat verbreitet. So ist er in Japan, Nordamerika und Europa zu finden. In Europa reicht die Verbreitung von Frankreich bis Schweden und Finnland sowie von Großbritannien bis Polen und Ungarn. In Deutschland ist der Keulenpilz überall verbreitet, jedoch lokal recht zerstreut.

Quellen

Literatur

Weblinks

 Commons: Macrotyphula fistulosa  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Röhrige Keule (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.