Rödelheim Hartreim Projekt - LinkFang.de





Rödelheim Hartreim Projekt


Rödelheim Hartreim Projekt (RHP) war eine deutschsprachige Hip-Hop-Band.

Geschichte

Das Rödelheim Hartreim Projekt wurde 1993 von Moses Pelham und Thomas Hofmann gegründet und ist nach dem Frankfurter Stadtteil Rödelheim benannt. Zusammen mit Martin Haas und dessen Partner Robert Sattler arbeitete das Duo noch im selben Jahr am Debütalbum Direkt aus Rödelheim, das im darauf folgenden Jahr erschien und sich 1994 über 160.000-mal verkaufte. Beteiligt an diesem Album waren als Gäste die noch unbekannten Sabrina Setlur (als Schwester S.) und Xavier Naidoo.[1]

Im Jahr 1996 erschien das zweite Studioalbum Zurück nach Rödelheim, von dem im Jahr des Erscheinens über 180.000 Exemplare abgesetzt wurden, und das direkt auf Platz 3 der deutschen Charts einstieg.

Trotz des Erfolgs löste sich die Band nach zwei Studioalben und einem Livealbum auf. Geplant war ein drittes Studioalbum mit dem Namen Odyssee in Rödelheim, das jedoch nie erschien.

Zehn Jahre nach der Veröffentlichung wurde Direkt aus Rödelheim für mehr als 250.000 verkaufte Exemplare in Deutschland mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.[2]

Diskografie

Studioalben

Jahr Titel Chartplatzierungen[3] Anmerkungen
Deutschland DE Osterreich AT Schweiz CH
1994 Direkt aus Rödelheim 31
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Januar 1994
Verkäufe: 250.000+
1996 Zurück nach Rödelheim 3
(19 Wo.)
20
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Februar 1996

Livealben

Jahr Titel Chartplatzierungen[3] Anmerkungen
Deutschland DE Osterreich AT Schweiz CH
1995 Live aus Rödelheim 46
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. August 1991

Singles

Jahr Titel Chartplatzierungen[3] Anmerkungen
Deutschland DE Osterreich AT Schweiz CH
1996 Höha, schnella, weita
Zurück nach Rödelheim
30
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Februar 1996
ohne Chartplatzierung
  • 1994: Reime
  • 1994: Keine ist
  • 1994: Wenn es nicht hart ist
  • 1996: Türkisch
  • 1996: Ich bin

Auszeichnungen für Musikverkäufe

Goldene Schallplatte[2]

Einzelnachweise

  1. Artikel über das Rödelheim Hartreim Projekt auf laut.de
  2. 2,0 2,1 Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE
  3. 3,0 3,1 3,2 Chartquellen: DE AT CH

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rödelheim Hartreim Projekt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.