Quint Buchholz - LinkFang.de





Quint Buchholz


Quint Buchholz (* 1957 in Stolberg (Rhld.)) ist ein deutscher Buchautor und Illustrator.

Leben

Aufgewachsen ist Buchholz in Stuttgart und studierte nach dem Abitur in München zuerst an der Ludwig-Maximilians-Universität Kunstgeschichte, danach an der Münchner Akademie der Bildenden Künste Malerei und Grafik.

Bekannt wurde Quint Buchholz vor allem durch seine Kinder- und Jugendbuchillustrationen (beispielsweise für die Autoren Jostein Gaarder (Sofies Welt), David Grossman, Elke Heidenreich, Amos Oz und Michael Dorris) und durch die Gestaltung von zahlreichen Buchumschlägen und Plakaten für verschiedene Verlage (beispielsweise Ravensburger Buchverlag, Suhrkamp Verlag, Deutscher Taschenbuch Verlag, Rowohlt Verlag, S. Fischer Verlag und Carl Hanser Verlag) im In- und Ausland. Seine Illustrationen finden sich mittlerweile auch auf Postkarten, Jahresplanern und Wandkalendern wieder. Seine Werke waren in über 70 Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen.

Seine Werke greifen Momente des Fotorealismus, Pointillismus und des magischen Realismus auf und basieren auf einer selbstentwickelten Mal- und Zeichentechnik.

Der Illustrator gestaltet jedoch nicht nur Bücher anderer Autoren, sondern veröffentlicht neben seinen freien Arbeiten auch eigene Bücher in Doppelfunktion als Autor und Illustrator. Seine Bücher sind inzwischen in über zwanzig Sprachen publiziert und mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet worden.

Zweimal hat Quint Buchholz in den vergangenen Jahren auch als Bühnenbildner gearbeitet, 2005 für "Der Golem" und 2007 für "Caligula", beides Inszenierungen von Jochen Schölch am Metropol-Theater München.

2008 und 2009 leitete Quint Buchholz den Workshop "Illustration" bei der Sommerakademie "Kunst leben" im Kloster Irsee.

Ende 2008 hatte am Théâtre de Cornouaille in Quimper, Bretagne, eine Theaterfassung von "Der Sammler der Augenblicke" Premiere, unter der Regie von Jacques Nichet und mit Jacques Echantillon in der Hauptrolle. Die Produktion reiste durch zehn Städte in Frankreich.

Eine deutschsprachige Theaterfassung von "Der Sammler der Augenblicke" (Regie: Jochen Schölch) hatte im März 2011 am Metropoltheater München Premiere. Das Stück wurde im November 2011 und im Dezember 2013 wieder aufgenommen.

Quint Buchholz ist verheiratet und hat drei Kinder. Heute arbeitet der Maler und Illustrator in seinem Atelier in München-Haidhausen und lebt in Ottobrunn bei München.

Auszeichnungen

  • 1990 Troisdorfer Bilderbuchpreis
  • 1991 Goldene Plakette der Biennale Bratislava für Die Sara, die zum Circus will (Text: Gudrun Mebs)
  • 1993 Aufnahme von Sumchi (Text: Amos Oz) in "Die schönsten deutschen Bücher 1993" der internationalen Jury der Stiftung Buchkunst
  • 1994 A New York Times "Outstanding Book of the Year" für Sleep well, little bear (Schlaf gut, kleiner Bär)
  • 1997 Vlag en Wimpels für Nero Corleone; holländische Auszeichnung für das schönste Kinderbuch des Jahres für Kinder über 6 Jahre
  • 1998 Bologna Ragazzi Award für Der Sammler der Augenblicke
  • 1999 "Prix Enfantaisie" (frz. Preis für das beste Kinderbuch des Jahres) für Le Collectionneur d’Instants (Der Sammler der Augenblicke)
  • 1999 "One of the ten Best Illustrated Books of the Year" (The New York Times Book Review) für The Collector of Moments (Der Sammler der Augenblicke)
  • 2000 Mildred L. Batchelder Award (amerikanischer Ehren-Preis für das beste ausländische Buch) für The Collector of Moments (Der Sammler der Augenblicke)
  • 2006 Kröte des Monats Mai für wer liest, ist
  • 2015 Premio Letteratura Ragazzi 36, Premio Speciale Albo Illustrato (italienischer Sonderpreis für das beste illustrierte Kinderbuch) für Nel paese dei Libri (Im Land der Bücher)

Veröffentlichungen

Literatur

  • Fedor Bochow: Quint Buchholz. In: Kurt Franz u.a. (Hrsg.): Kinder- und Jugendliteratur. Ein Lexikon. Begründet von Alfred Clemens Baumgärtner und Heinrich Pleticha, Corian-Verlag, Meitingen 2001 (= 11. Ergänzungslieferung Februar 2001), 24 Seiten

Weblinks


Kategorien: Geboren 1957 | Deutscher | Mann | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Kinder- und Jugendliteratur | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Quint Buchholz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.