Quellensteuer (Deutschland) - LinkFang.de





Quellensteuer (Deutschland)


Quellensteuer ist die Bezeichnung für eine Steuer, die direkt an der „Quelle“ erhoben wird, aus der die Einkünfte fließen.

Beispiele für inländische Quellensteuern

Art der Einnahmen Quelle Quellensteuer
Arbeitslohn Arbeitgeber Lohnsteuer
Aufsichtsratsvergütungen von beschränkt Steuerpflichtigen Vergütungsschuldner Aufsichtsratsteuer
die meisten Kapitalerträge Kreditinstitut u. a. Kapitalertragsteuer
gewerbliche Bauleistungen an Unternehmer Leistungsempfänger Bauabzugsteuer
Honorare für künstlerische, sportliche u.a. Tätigkeiten von beschränkt Steuerpflichtigen Veranstalter Abzugsteuer

Alle diese „Quellensteuern“ sind im Einkommensteuergesetz geregelt; sie werden für Steuerinländer (unbeschränkt Steuerpflichtige) bei der Einkommensteuerveranlagung oft wie eine Einkommensteuervorauszahlung behandelt. Für Steuerausländer (beschränkt Steuerpflichtige) haben sie meist abgeltende Wirkung.

Ausländische Quellensteuern

Erzielt ein Steuerinländer im Ausland Einkommen, das dort einer Quellenbesteuerung unterliegt, so wird die ausländische Steuer unter bestimmten Voraussetzungen auf die deutsche Steuerschuld angerechnet. Besteht zwischen dem ausländischen Staat (Quellenstaat) und Deutschland ein so genanntes Doppelbesteuerungsabkommen, dann ist in diesem geregelt, welcher von beiden Staaten in welchem Umfang die Einkünfte besteuern darf. Auch die maximale Höhe der Quellensteuer ist hier festgelegt. Sollte der ausländische Staat eine höhere Quellensteuer einbehalten als dies nach dem Doppelbesteuerungsabkommen erlaubt ist, so kann man sich diese vom ausländischen Staat erstatten lassen. In den Doppelbesteuerungsabkommen findet sich eine besondere Form, die fiktive Quellensteuer auf Kapitaleinkünfte. Diese fiktiven Quellensteuern sind auf die deutsche Steuerlast anrechenbare ausländische Quellensteuern, unabhängig davon, ob sie tatsächlich angefallen sind. Es handelt sich dabei um eine Form der Entwicklungshilfe, bei der die Anleihen der begünstigten bonitätsschwachen Länder für deutsche Anleger attraktiver gestaltet werden, ohne dass der Emittent einen höheren Kupon zahlen muss.

Siehe auch

Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>
it:Ritenuta d'acconto

ja:源泉徴収 lt:Pelno mokestis prie pajamų šaltinio vi:Thuế khấu trừ tại nguồn zh:預扣所得稅


Kategorien: Steuerrecht (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Quellensteuer (Deutschland) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.