Quantum Corporation - LinkFang.de





Quantum Corporation


Quantum Corporation
Rechtsform Corporation (Aktiengesellschaft)
ISIN US7479062041
Sitz San Jose, USA
Leitung Jon Gacek, President and Chief Executive Officer
Mitarbeiter Circa 1300
Umsatz 553 Millionen US-Dollar (Stand: März 2014)
Branche Computer Hardware und Software
Website www.quantum.com/de

Quantum ist ein internationaler Anbieter von spezialisierten Lösungen für Datensicherung und Archivierung sowie für Scale-Out-Storage. Das Unternehmen mit Hauptsitz im US-amerikanischen San José bietet Technologie, die die intelligente Erfassung, gemeinsame Nutzung von Daten sowie deren Management in komplexen digitalen Umgebungen und Workflows sicherstellt. Die Lösungen finden Einsatz in sowohl kleinen mittelständischen als auch großen Unternehmen.

Unternehmensgeschichte

Seit der Gründung im Jahr 1980 unterstützt Quantum Unternehmen in Fragen der Datensicherung, -management und -vorhaltung.

Ursprünglich entwickelte und produzierte Quantum Festplatten. Die ATLAS-Serie gehörte um 1999 zu den weltweit schnellsten SCSI-Festplatten – Quantum war zu jener Zeit zweitgrößter Festplattenhersteller der Welt.[1] Nach und nach erweiterte Quantum durch Akquisitionen und Entwicklungen das Portfolio um weitere Datenspeicherlösungen (Bandlaufwerke, Tape-Libraries) und Disk-Backupsysteme.

Den Einstieg in die DLT-Magnetbandtechnik vollzog Quantum im Jahr 1994 durch den Kauf der „Disc and Tape Division“ der Digital Equipment Corporation.[2] Die Übernahme von ATL Products, einem Hersteller von DLT-Libraries für bis zu 300 Medien, im Jahr 1998[3] sowie von Benchmark Storage Innovations, einem Magnetband-Hersteller mit Lizenzen für Produkte aus der DLT-Value Serie, im Jahr 2002 bestätigte diese strategische Erweiterung.[4]

Im Oktober 2000 verkaufte Quantum die Festplattensparte Quantum HDD inklusive des Nutzungsrechts der Marke Quantum für Festplatten an Maxtor.[5]

Mit dem Kauf der Seagate-Ausgliederung Certance erweiterte Quantum im Jahr 2004 sein Angebot um die LTO-Bandtechnik als Alternative zu den hauseigenen DLT-Laufwerken.[6]

Im Jahr 2006 übernahm Quantum die Advanced Digital Information Corporation (ADIC), einen auf Enterprise Tape-Libraries spezialisierten Hersteller, um in das High-End Geschäft einzusteigen.[7] Durch die Fusion mit ADIC erwarb Quantum auch das Patent 5,990,810 (das “’810 Patent”) für Deduplikation auf Basis von Datenblöcken variabler Länge und lieferte Anfang 2007 seine erste DXi-Serie Disk-basierter Backup- und Deduplikationslösungen aus. 2011 bestätigte das US-amerikanische Patent- und Markenamt (USPTO) nach Rechtsstreitigkeiten im Rahmen einer Nachprüfung die Gültigkeit des Patents erneut.[8][9]

Seit 2011 hat Jon Gacek[10] die Position des CEOs bei Quantum inne. In einer seiner ersten Amtshandlungen wurde das Unternehmen Pancetera übernommen und damit der Fokus von physischen auf virtuelle Umgebungen erweitert – inklusive Cloud-basierter Lösungen.[11][12]

Heute ist Quantum in den Bereichen Backup, Recovery und Archivierung von Daten in physischen, virtuellen oder Cloud-Umgebungen aktiv. Zudem bietet das Unternehmen Lösungen an, die Disk, Tape, Deduplikation, Replikation, Verschlüsselung, die Sicherung virtualisierter Daten und Software für Datenmanagement miteinander verbinden. Auch Datenmanagement-Lösungen im Big Data-Umfeld gehören zum Portfolio von Quantum und richten sich vornehmlich an Kunden aus den Branchen Medien und Unterhaltung, Gesundheitswesen und Biowissenschaften, Wissenschaft und Technik, Bildung, Finanzen und den öffentlichen Sektor.

Im letzten Geschäftsjahr (bis 31. März 2014) erwirtschaftete Quantum einen Gesamtumsatz von 553 Millionen US-Dollar.[13] Das Unternehmen wird unter dem Kürzel QTM an der New Yorker Börse gehandelt.

Neben dem Hauptsitz in San José unterhält Quantum zahlreiche Niederlassungen in Nordamerika, Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum. Die deutsche Niederlassung Quantum GmbH befindet sich in München. Seit April 2013 ist Quantum Mitglied der Active Archive Alliance. Der gemeinschaftliche Branchenverband informiert Endanwender in Unternehmen über neue Technologien, die einen zuverlässigen und effizienten Online-Zugriff auf archivierte Daten ermöglichen.

Akquisitionen

  • 1994: Kauf der „Disc and Tape Division“ von Digital Equipment Corporation.
  • 1998: Übernahme von ATL Products.
  • 2001: Übernahme der britischen M4 Data (Holdings) Ltd..
  • 2002: Übernahme der Benchmark Storage Innovations.
  • 2004: Kauf der ehemaligen Tape Division „Certance“ von Seagate.
  • 2006: Fusion mit Advanced Digital Information Corporation (ADIC).
  • 2011: Übernahme von Pancetera Software.

Produkte und Lösungen

Das Quantum-Portfolio umfasst neben Disk-basierten Deduplikations- und Replikationssystemen für Backup und Restores, Lösungen zur Sicherung von Daten auf virtuellen Maschinen (VM), Appliances für Cloud-basierte Datensicherung sowie Lösungen für Disaster Recovery und Langzeitaufbewahrung von Unternehmensdaten. Zudem sind Teil des Angebots: Scale-out-Storage-Lösungen für File Sharing und Archivierung, darunter Disk-Archive zur Datenspeicherung mit Object Storage, sowie Tape-Libraries.

Disk Backup Systeme

Die Disk-basierten Backup-Lösungen der DXi-Serie bieten Funktionen wie Deduplikation, Virtual Tape, Snapshots, Disaster Recovery und Replikation. Die integrierte und patentierte Deduplizierungs-Technologie reduziert den Speicherbedarf auf der Festplatte je nach Infrastruktur um bis zu 90 Prozent. Die DXi4000 die erste Appliance mit Capacity-on-Demand-Deduplikation, wodurch Lizenzen für die Nutzung weiterer Disk-Speicher bei Bedarf nachträglich freigeschaltet werden können. Sie richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen und Firmen mit dezentralen Standorten. Die DXi6000-Appliances wurden für komplexe Backup-Probleme in Midrange- und Enterprise Rechenzentren konzipiert. Die DXi6701/02 ist die bislang erfolgreichste Branded Systems-Produkteinführung in der Geschichte des Unternehmens.[14] Sie bietet einfach zu implementierende Deduplizierung für Replikation für NAS- und FC-Umgebungen. Die erweiterbaren Appliances der DXi6900-Serie unterstützen sämtliche Midrange- und Enterprise-Einrichtungsoptionen: NAS, VTL und OST. Mit der DXi8500 können Disk-, Tape- und Replikationsabläufe in Enterprise-Unternehmen mit mehreren Standorten zentral verwaltet werden. Das Portfolio wird durch die virtuellen Appliances der DXi V-Serie abgerundet: Die DXi V1000 und DXi V4000 bieten das gesamte Funktionsangebot der DXi-Deduplikationsappliances in einer vollständig VM-basierten Software und ermöglichen die Sicherung virtualisierter Umgebungen und privater Clouds.

Die Info-Tech Research Group positionierte Quantum als „Champion“ im Disk Backup Vendor Landscape Bericht 2013 für die umfangreichen Funktionen der DXi Deduplizierungs-Appliances.[15]

Backup virtueller Maschinen

Zusammen mit den DXi-Appliances und den bereits vorhandenen Backup-Anwendungen ermöglicht die vmPRO Software die Integration von VM-Backup und -Recovery in die bestehenden Datensicherungsprozesse. Laut Hersteller ist es die branchenweit einzige VM-Backup-Lösung, die Daten in ihrem nativen Format sichert.[16] Die Lösung vmPRO 4000 verbindet Backup-Software und integrierte Datenspeicherung mit Deduplikation und filtert nicht zugeordnete, abgelaufene und inaktive Daten aus den virtuellen Maschinen (VMs). Dadurch wird der Overhead auf Servern, in Netzwerken und Speichern reduziert.[17]

Cloud-Backup

Die Quantum Q-Cloud besteht aus Cloud-basierten Diensten sowie Hardware und Software. Das Serviceangebot ermöglicht die Replikation und das Management von Backup-Daten physischer und virtueller Server in einer zentralen Cloud als Backup as a Service(BaaS). Für die Replikation der Daten in die entfernte Q Cloud-Plattformumgebung sind für Kunden dedizierte Ausrüstung oder Software-Lizenzen nicht mehr erforderlich. Die Quantum Q-Cloud basiert auf der vmPRO-Technologie und der virtuelle Deduplizierungsappliance DXi V1000. Mit dieser rein Software-basierten Lösung können Daten sowohl in Public, Private als auch Hybrid Cloud-Umgebungen gesichert werden.[18]

Scale-out-Storage und Archivierung

Die Lösungen der StorNext Produktfamiliesind laut Hersteller für datenintensivste Branchen, wie Medien- und Unterhaltung oder Biowissenschaften konzipiert. StorNext bietet eine „intelligente Lösung für die Produktion, Distribution und Archivierung von digitalen Inhalten“, heißt es auf der Website des Unternehmens.[19]

Zur StorNext-Produktfamilie gehören die StorNext Metadata-Appliances für Filesharing, zentrale Kontrolle und Verwaltung, StorNext AEL Archives für Nearline-Speicherung wie Offline-Archivierung von Daten, StorNext-Disk-Systeme der Q-Serie als primäre Hochgeschwindigkeitsspeicher und StorNext G3000 Gateway Appliances für einen virtuellen Zugang zu gemeinsamen Daten-Pools und Konfiguration von On-Demand-Provisioning der Clients über Ethernet. März 2014 hat Quantum die neuen StorNext Pro Storage-Lösungen vorgestellt.

Zentrales Element der Produktfamilie ist die Storage Management-Plattform StorNext 5. Die Software bietet schnellen Datenaustausch und -zugriff sowie deren Vorhaltung. Sie soll Firmenangaben zufolge End-to-End-Datenmanagement in komplexen Workflow Umgebungen ermöglichen.

Object Storage

Die Lattus Object Storage-Speichersysteme lassen sich mittels flachem Objektnamensraum auf Hunderte PB skalieren. Konfigurierbare Redundanzalgorithmen sorgen für unmittelbaren Datenzugriff über mehrere Standorte hinweg. Über Funktionen für Selbstheilung und Selbstmigration werden Objekte beim Austausch von Laufwerken oder der Einbindung zusätzlicher Kapazitäten automatisch umverteilt, was für eine bessere Nutzung aktuell verfügbarer Speicherkapazität sorgen soll, wie der Hersteller sagt. Mit Lattus-X und Lattus-M gibt es zwei unterschiedliche Versionen von Speichersystemen.

Die StorNext-Lösungen nutzen u. a. TV-Sender wie CNN, Fox und BBC sowie Produktionsstudios wie Framestore oder Disney.[20][21]

Tape Libraries

Die Scalar Tape Libraries (Scalar i6000/ Scalar i500/ Scalar i840/ Scalar i40) verwalten und sichern unternehmenskritische Daten in mittelständischen Unternehmen, Workgroup- und Enterprise-Level-Rechenzentrumsumgebungen. Außerdem verfügt die Superloader 3-Linie über die Möglichkeit zur Remote Replikation.

Mit einem Umsatz von insgesamt 1 Milliarde Dollar ist die Scalar i500 die meistverkaufte Tape Library in der Geschichte des Unternehmens.[22] Die Scalar i500 Plattform dient auch als Basis für Quantum StorNext AEL500, die automatisiertes, regelbasiertes Tiering mit Tape für die Archivierung von Big Data kombiniert.

NDX NAS- und RDX Disk-Lösungen

Die NDX-8 NAS-Appliance und die portablen RDX Disk-Laufwerke sind für die Nutzung in kleineren Unternehmen wie Zweigstellen ausgelegt und können durch Integration der Deduplikationstechnologie den Speicherbedarf um bis zu 90 Prozent reduzieren. Die RDX wird als Einzellaufwerk sowie 8-Slot Disk-Library (RDX 8000) mit Wechselplatten-Kassetten angeboten und eignet sich sowohl für Backup als auch Archivierung. Für Offsite Disaster Recovery Schutz kann die NDX Daten sowohl auf eine zweite NDX-Appliance replizieren oder diese über eine RDX 8000 außerhalb des Standorts transferieren.

Standalone-Geräte und Medien

  • LTO-Bandlaufwerke – Die LTO-Technologie ist ein skalierbares und offenes Tape-Format und kann von Midrange- bis Enterprise-Level in Serverumgebungen mit wachsenden Datensicherungsansprüchen eingesetzt werden.
  • DLT-Bandlaufwerke – Die DLT-Technologie ermöglicht Backup, Recovery und die Archivierung unternehmenskritischer Daten.
  • DAT/DDS-BandlaufwerkeDAT/DDS-Bandlaufwerke stehen für Anwenderfreundlichkeit, Investitionsschutz und niedrige Gesamtbetriebskosten. Außerdem verfügt die Tape-Technologie über eine Rückwärtskompatibilität für zwei Laufwerksgenerationen.
  • Medien – Quantum bietet eine vollständige Palette an Speichermedien für jeden Backup-, Recovery- und Archivierungsbedarf, darunter LTO-Ultrium, DLT Tape, DAT/DDS und Travan.

Vertriebsnetz

Quantum vertreibt seine Produkte über ein globales Vertriebsnetz mit mehr als 20 Distributoren und 5.000 Fachhändlern. Außerdem verkaufen Erstausrüster (OEMs) wie Dell, Fujitsu, HP und IBM sowie weitere Tape Automatisierungs-Anbieter und Tape Medien-Partner die Produkte unter eigener Markenführung.

Auszeichnungen

Folgende Auszeichnungen hat Quantum kürzlich erhalten (Auswahl):

  • „Disk-basiertes Produkt des Jahres – Enterprise“, 2012: Auszeichnung der DXi6700-Produktfamilie bei den „Storage Awards: The Storries VIII“.[23]
  • „Storage Produkt des Jahres“, 2012: Auszeichnung der DXi6700-Produktfamilie bei den „Network Computing Awards“.[24]
  • „Produkt des Jahres“, 2012: Auszeichnung der vmPRO 4000 beim „Backup Hardware“ Award des Storage Magazins/SearchStorage.com.[25]
  • „Storage Virtualisation Produkt des Jahres“, 2011: Auszeichnung der vmPRO 4000 bei den „Storage, Virtualisation und Cloud Computing (SVC) Awards“.[26]
  • „Qualitäts-Award“, 2011: Auszeichnung Quantums mit dem ersten Platz des „Storage Magazins/SearchStorage.com Qualitäts-Awards“ in der Gesamtbewertung sowie in allen fünf Bewertungskategorien – sowohl für Enterprise- als auch mittelständische Tape Libraries.[27]
  • „Storage-Produkt des Jahres“, 2011: Auszeichnung der DXi6000-Produktfamilie bei den „Storage Awards: The Storries VIII“.[28]
  • „Deduplizierungsprodukt des Jahres“, 2010: Auszeichnung der DXi6500-Produktfamilie bei den „Storage Awards: The Storries VIII“.[29]
  • „Bestes Tape Produkt“, 2010: Auszeichnung der Scalar i6000 Enterprise Tape Library bei den „Storage Awards: The Storries VIII“.[30]
  • „Beste IT-Innovation des Jahres für den Mittelstand in der Kategorie Storage/Netzwerke“, 2010: Auszeichnung der DXi6500-Produktfamilie beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand.[31]

Unternehmensphilosophie

Mit „High Road – Quantum’s Code of Business Conduct and Ethics“ hat Quantum sich selbst ethische Standards im Umgang innerhalb des Konzerns, mit Kunden und Lieferanten gesetzt.[32]

Weiteres Engagement

Quantum ist neben weiteren Anbietern offizieller Sponsor von getyourbackupscore.com, einem kostenlosen Online-Dienst, der IT-Abteilungen ermöglichen soll, ihre Datensicherungs-Strategien durch Best Practice Vergleiche zu verbessern. Das Tool liefert Auswertungen basierend auf der Frage, wie gut Unternehmen die Anforderungen in acht Schlüsselbereichen erfüllen – in Bezug auf Backup, Recovery, Disaster Recovery Schutz (DR) und langfristige Datenvorhaltung.[33][34]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.it-service24.com/datenrettung/quantum-festplatten/
  2. http://www.nytimes.com/1994/07/20/business/deal-is-made-on-disk-unit.html?src=pm
  3. http://www.nytimes.com/1998/05/20/business/company-news-quantum-agrees-to-pay-300-million-for-atl-products.html
  4. http://www.itseccity.de/?url=/content/markt/nachrichten/020911_mar_nac_quantum.html
  5. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Maxtor-uebernimmt-Quantum-Platten-28452.html
  6. http://www.enterprisestorageforum.com/industrynews/article.php/3424701/Quantum-Snags-LTO-Rival-Certance.html
  7. http://www.silicon.de/39179279/quantum-kauft-rivalen-adic/
  8. http://www.quantum.com/de/aboutus/latestnews/pressrelease/index.aspx?FullStory=71
  9. http://www.speicherguide.de/news/us-patentamt-erneuert-quantums-dedup-patent-13660.aspx
  10. http://www.quantum.com/de/aboutus/corporateprofile/executivebiographies/index.aspx
  11. http://www.storagenewsletter.com/rubriques/mas/quantum-acquires-pancetera-12-million/
  12. http://www.storage-insider.de/themenbereiche/rz-techniken/virtuelle-systeme/articles/319848/
  13. http://computer.pr-gateway.de/quantum-legt-zahlen-zum-fiskaljahr-2013-vor/
  14. http://www.pressebox.com/inactive/quantum-gmbh/Quantum-liefert-tausendste-DXi670102-Midrange-Deduplizierungsappliance-aus/boxid/550417
  15. http://www.quantum.com/DXiInfoProChampion
  16. http://www.storage-insider.de/themenbereiche/rz-techniken/virtuelle-systeme/articles/329040/
  17. http://www.storage-insider.de/themenbereiche/rz-techniken/virtuelle-systeme/articles/329040/
  18. http://venturebeat.com/2012/08/27/quantum-q-cloud/
  19. http://www.quantum.com/de/products/software/stornext/index.aspx
  20. http://www.storagenewsletter.com/rubriques/customer-wins/framestore-quantum-stornext
  21. http://www.stornext.com/
  22. http://www.storageconsortium.de/content/content/tape-library-quantum-scalar-i500-storage-tiering-mit-tape
  23. http://www.storage-awards.com/
  24. http://www.networkcomputingawards.co.uk/index.php?page=winners2012
  25. http://searchstorage.techtarget.com/feature/Quantum-Corp-vmPRO-4000-appliance
  26. http://svcawards.com/winners
  27. http://searchstorage.techtarget.com/magazineContent/Quality-Awards-Big-and-small-Quantum-tape-libraries-lead-the-field
  28. http://www.storagemagazine.co.uk/storageawards/index.php?page=winners2011
  29. http://www.storagemagazine.co.uk/storageawards/index.php?page=Winners1
  30. http://www.searchstorage.de/themenbereiche/backup-recovery/bandroboter/articles/296017/
  31. http://www.presseanzeiger.de/pm/Quantum-DXi-Deduplizierungsappliances-als-Storage-Produkt-des-495708
  32. http://www.quantum.com/AboutUs/EthicsandCompliance/index.aspx
  33. http://www.speicherguide.de/news/quantum-sponsert-online-dienst-getyourbackupscore.com-14293.aspx
  34. http://www.getyourbackupscore.com/sponsors.aspx

Kategorien: Informationstechnikunternehmen | Festplatten-Hersteller | Hardwarehersteller (Vereinigte Staaten) | Unternehmen (San José, Kalifornien) | Börsennotiertes Unternehmen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Quantum Corporation (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.