Puk (Sagengestalt) - LinkFang.de





Puk (Sagengestalt)


Der Puk oder Puck (niedersächsisch: de Puk, norwegisch: Nisse) ist eine zwergenwüchsige Figur der nordischen Sage unbestimmten Geschlechts, die mit den Menschen zusammen lebt. Er gehört in die Gruppe der Elfen aus der germanischen Mythologie. Puk selbst wurde möglicherweise aus dem baltischen Volksglauben (Pukis) entlehnt.

Der Puk zeigt folgende Eigenschaften:

  • Den Menschen erscheint er im Normalfall durch seine Mütze, welche eine Tarnkappe ist, unsichtbar. Zuweilen nimmt er eine Art Geistform an, die ihm erlaubt, mit Toten zu kommunizieren.
  • Wird der Puk mit regelmäßigen Speisen und Getränken gut behandelt, so ist er, im Verbund mit anderen Sagengestalten wie Zwergen und Riesen, in der Lage, das Wohlergehen der Bewohner und deren Tiere positiv bis hin zum Reichtum zu beeinflussen. Wird er jedoch schlecht behandelt, fügt er den Bewohnern schwere Schäden zu, die nicht selten in Wahnsinn oder mit dem Tod enden.
  • Puke hausen meist auf dem Dachboden. Manchmal verbleibt ein Puk in einem verlassenen Haus, es kommt jedoch vor, dass er zusammen mit den Menschen den Umzug vornimmt.
  • Im Schiff lebt ebenso wie im Haus ein Puk, der sich allerdings Klabautermann nennt. Alles was auf „Landpuke“ zutrifft, gilt auch für den Klabautermann.

Im Norden Schleswig-Holsteins ist die Figur auch als Nis Puk oder Nomis Puk bekannt. Beispiele aus der Sagenwelt wären der Nis Puk vom Lindewitt-Hof bei Flensburg oder der Fährknecht Nis von Holnis bei Glücksburg, also ebenfalls in der Nähe von Flensburg.

Ähnliche Gestalten

Etymologisch nahe verwandt sind folgende Sagengestalten:

  • der friesländische „Puk“.
  • der englische „Puk“ und davon abgeleitet die närrische Figur „Puck“ in Shakespeares Sommernachtstraum.
  • der keltische „Púca“, der in unserer Zeit durch das Theaterstück Mein Freund Harvey von Mary Chase wieder größere Bekanntheit erlangte.
  • der schwedische „Pocker“ (für Teufel).
  • der norwegische „Puk“ bzw. “Draug”, ein bösartiger Wassergeist.
  • der isländische „Púki“ bzw. „Púkinn“ (für kleiner Teufel).

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Puck  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Germanische Sagengestalt

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Puk (Sagengestalt) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.