Prypjat (Fluss) - LinkFang.de





Prypjat (Fluss)


Prypjat
Pripjet, Прип'ять, Прыпяць (Prypjaz), Припять (Pripjat)

Der Prypjat bei Mosyr

Daten
Lage Breszkaja Woblasz, Homelskaja Woblasz (Weißrussland),
Oblast Wolhynien, Oblast Kiew (Ukraine)
Flusssystem Dnepr
Abfluss über Dnepr → Schwarzes Meer
Quelle in der Oblast Wolhynien
Mündung in den Kiewer Stausee
Länge 775 km[1]
Einzugsgebiet 114.300 km²[1]
Abfluss am Pegel Masyr[1] MQ
370 m³/s
Abfluss am Pegel in Mündungsnähe[1] MQ
460 m³/s

Linke Nebenflüsse Pina, Jasselda, Bobryk, Zna, Lan, Slutsch, Pzitsch, Ipa, Brahinka
Rechte Nebenflüsse Horyn, Stochid, Styr, Turija, Ubort, Usch, Slawetschna, Stwyha
Großstädte Pinsk, Masyr
Kleinstädte Naroulja, Tschornobyl

In seinem Quellgebiet in der Oblast Wolhynien münden zwei Flüsse, der Turija und der Stochid rechtsseitig in den Prypjat. Beide Flüsse haben ihre Quellen in der Oblast Wolhynien

Im Mündungsgebiet fließt der Prypjat in den Dnepr

Nachdem der Fluss die Oblast Wolhynien verlassen hat, überquert er die Grenze nach Weißrussland

Prypjat (Прип'ять) im Einzugsgebiet des Dnepr

}} Der Prypjat (ukrainisch Прип'ять , weißrussisch Прыпяць bzw. Prypjaz, russisch Припять bzw. Pripjat, polnisch Prypeć , litauisch Pripetė , deutsch Pripjet oder Pripet) ist der größte Nebenfluss des Dnepr in Weißrussland und in der Ukraine (Osteuropa).

Verlauf

Der 775 km lange Fluss entspringt im äußersten Nordwesten der Ukraine nahe der polnischen Grenze. Von diesem Hügelland fließt er in Richtung Osten und überquert nach etwa 200 km die Grenze zu Weißrussland. Dort durchfließt er die Palessjeniederung und damit die Prypjatsümpfe, die er während der Schneeschmelze in eine Wildnis aus Seen, Sümpfen und Waldinseln verwandelt. Die letzten 50 km fließt der Prypjat wieder in der Ukraine und mündet wenige Kilometer unterhalb des Kernkraftwerkes von Tschernobyl in den Kiewer Stausee und damit in den Dnepr und letztlich ins Schwarze Meer.

In den 1930er Jahren wurde ein großer Teil der Palessjesümpfe trockengelegt, indem das Wasser über den Prypjat abgeleitet wurde. Die größte Stadt am Prypjat ist das weißrussische Pinsk, wo der Dnepr-Bug-Kanal über den Fluss Pina einmündet. Die im Einzugsgebiet des Prypjats liegenden Städte Prypjat und Tschornobyl waren von der Katastrophe von Tschernobyl im gleichnamigen Kernkraftwerk betroffen.

Weblinks

 Commons: Prypjat  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Artikel Prypjat in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)

Kategorien: Fluss in der Ukraine | Fluss in Weißrussland | Flusssystem Prypjat | Oblast Kiew | Oblast Wolhynien | Breszkaja Woblasz | Homelskaja Woblasz | Fluss in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Prypjat (Fluss) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.