Provinz Córdoba - LinkFang.de





Provinz Córdoba


Dieser Artikel beschreibt die spanische Provinz Córdoba, für die gleichnamige argentinische Provinz siehe Provinz Córdoba (Argentinien).
Córdoba
AndalusienSpanien
Wappen der Provinz Córdoba
Wappen
Flagge der Provinz Córdoba
Flagge
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Andalusien
Hauptstadt: Córdoba
Amtssprache: Spanisch
Fläche: 13.771 km²
Einwohner: 795.611 (1. Jan. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 57,77 Einw./km²
ISO 3166-2: ES-CO
Website: dipucordoba.es
Lage der Provinz Córdoba

Die Provinz Córdoba (spanisch Provincia de Córdoba) ist eine der acht Provinzen der autonomen Region Andalusien in Südspanien. Die Provinz hat eine Fläche von 13.771,31  km² und 795.611 Einwohner (1. Januar 2015 ), davon leben 40 Prozent in der Hauptstadt. Hauptstadt ist Córdoba. Die Provinz umfasst 75 Gemeinden, die seit dem Jahr 2003 zu acht Comarcas zusammengefasst sind.

Geographie

Die Provinz Córdoba liegt im Norden Andalusiens im Tal des Guadalquivir. Sie grenzt an die Provinzen Málaga, Sevilla, Badajoz, Ciudad Real, Jaén und Granada.

Comarcas

Durch Verordnung vom 14. März 2003 wurde die Provinz Córdoba, wie alle Provinzen Andalusiens, mit Wirkung ab dem 28. März 2003 in Comarcas (Kreise) eingeteilt.[2]

Liste der Comarcas

Einwohner: Stand 1. Januar 2013

Comarca Einwohner
Gemeinden
Alto Guadalquivir 44.956 Adamuz, Bujalance, Cañete de las Torres, El Carpio, Montoro, Pedro Abad, Villa del Río, Villafranca de Córdoba
Campiña de Baena 38.796 Baena, Castro del Río, Espejo, Nueva Carteya, Valenzuela
Campiña Sur 106.518 Aguilar de la Frontera, Fernán-Núñez, Montalbán de Córdoba, Montemayor, Montilla, Monturque, Moriles, Puente Genil, La Rambla, San Sebastián de los Ballesteros, Santaella
Córdoba 328.704 Córdoba
Los Pedroches 55.238 Alcaracejos, Añora, Belalcázar, Cardeña, Conquista, Dos Torres, Fuente la Lancha, El Guijo, Hinojosa del Duque, Pedroche, Pozoblanco, Santa Eufemia, Torrecampo, Villanueva de Córdoba, Villanueva del Duque, Villaralto, El Viso
Subbética 125.996 Almedinilla, Benamejí, Cabra, Carcabuey, Doña Mencía, Encinas Reales, Fuente-Tójar, Iznájar, Lucena, Luque, Palenciana, Priego de Córdoba, Rute, Zuheros
Valle del Guadiato 31.383 Belmez, Los Blázquez, Espiel, Fuente Obejuna, La Granjuela, Obejo, Peñarroya-Pueblonuevo, Valsequillo, Villaharta, Villanueva del Rey, Villaviciosa de Córdoba
Valle Medio del Guadalquivir 70.831 Almodóvar del Río, La Carlota, Fuente Palmera, Guadalcázar, Hornachuelos, Palma del Río, Posadas, La Victoria

Größte Orte

Von den 75 Gemeinden der Provinz haben die folgenden 14 jeweils mehr als 10.000 Einwohner. Stand: 1. Januar 2015 [3]

Gemeinde Einwohner
Córdoba 327.362
Lucena 42.697
Puente Genil 30.167
Montilla 23.519
Priego de Córdoba 22.936
Palma del Río 21.522
Cabra 20.837
Baena 19.802
Pozoblanco 17.380
La Carlota 13.929
Aguilar de la Frontera 13.551
Peñarroya-Pueblonuevo 11.300
Fuente Palmera 10.895
Rute 10.269

Weitere 14 Gemeinden haben 5.001 bis zu 10.000 Einwohner, 36 haben 1.001 bis zu 5000 und 11 bis zu 1.000 Einwohner. Kleinste Gemeinde ist Fuente la Lancha (Comarca de los Pedroches) mit 377 Einwohnern.

Bevölkerungsentwicklung der Provinz

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Provinz Córdoba  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero . Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Orden de 14 de marzo de 2003, por la que se aprueba el mapa de comarcas de Andalucía a efectos de la planificación de la oferta turística y deportiva, Boletín Oficial de la Junta de Andalucía (Amtsblatt der Regierung von Andalusien), Nr. 59 vom 27. März 2003, S. 6248
  3. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero . Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Provinz Córdoba (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.