Prinz Bira - LinkFang.de





Prinz Bira


Prinz Bira

Nation: {{{Nation}}}

| Nation = Thailand Thailand | Box 1 = |- class="hintergrundfarbe5" ! colspan="2" | Automobil-Weltmeisterschaft |-

|-

|-

|- | Erster Start: | Großer Preis von Großbritannien 1950 |- | Letzter Start: | Großer Preis von Spanien 1954 |- class="hintergrundfarbe5" ! colspan="2" | Konstrukteure |- | colspan="2" | 1950 Scuderia Enrico Plate · 1951 Bira · 1952 Gordini · 1953 Connaught Engineering · 1954 Maserati, Bira |- class="hintergrundfarbe5" ! colspan="2" | Statistik |- | WM-Bilanz: | WM-Achter (1950) |- | colspan="2" |

Starts Siege Poles SR
19

|- | WM-Punkte: | 8 |- | Podestplätze: | – |- | Führungsrunden: | — |-

}}
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Prinz Bira, eigentlich Prinz Birabongse Bhanutej Bhanubhandhu (* 15. Juli 1914 in Bangkok; † 23. Dezember 1985 in London), war ein thailändischer Automobilrennfahrer und Segelsportler.

Leben

Prinz Bira war Sohn von Prinz Bhanurangsri Sawangvongse, einem Sohn des Königs Mongkut und jüngerem Bruder des Königs Chulalongkorn, und von Mom Lek Bhanubhandhu na Ayudhya. Sein offizieller Titel in Thai lautete พระวรวงศ์เธอ พระองค์เจ้าพีรพงศ์ภาณุเดช (ausgesprochen: [pʰrá wora-woŋ-tʰə pʰrá ʡong-ʤâo pʰina-pʰoŋ pʰaː-nú-dèt]), die Kurzform war พระองค์พีระ - „Phra-ong Phira“, also „Prinz Bira“. Bis zum Alter von 13 Jahren wurde er in Thailand erzogen. 1927 kam er zur weiteren Ausbildung nach Großbritannien, wo er zunächst am Eton College und später an der Universität Cambridge studierte.

1935 begann er im Team seines Cousins Prinz Chula Chakrabongse mit dem Rennsport. Mit ERA-Wagen bestritt er zahlreiche Rennen in der Voiturette-Klasse, der Vorgängerserie der Formel 2. Unter anderem gewann er den Voiturette-GP von Monaco 1936. Nach dem Zweiten Weltkrieg trat er mit Wagen von OSCA, Simca-Gordini und Connaught bei etlichen Grand-Prix-Rennen an. Seine größten Erfolge erreichte er in einem privaten Maserati, der auffällig blau-gelb lackiert war. Seine besten Ergebnisse bei Formel-1-Rennen, die zur Weltmeisterschaft zählten, waren vierte Plätze beim Großen Preis der Schweiz 1950 und beim Großen Preis von Frankreich 1954. 1955 trat Prinz Bira vom Rennsport zurück.

Ein neues sportliches Betätigungsfeld fand er beim Segeln. Vier Mal repräsentierte er dabei sein Heimatland bei Olympischen Spielen. 1956 wurde er Zwölfter, vier Jahre später Neunzehnter der Klasse Star. 1964 gehörte auch seine Ehefrau Arunee zur Besatzung des Drachen, der als 22. und somit vorletzter abschloss. 1972 schließlich segelte Prinz Bira wieder im Star. Als Endergebnis wurde ein 21. Rang erreicht.

Er starb nach einem Herzinfarkt.

Statistik

Statistik in der Formel 1

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1950 Enrico Platé Maserati 4CLT/48
Maserati 4CLT/50
Maserati 1.5 L4s 4 5 8.
1951 Ecurie Siam Maserati 4CLT/48 OSCA 4.5 V12 1 NC
1952 Equipe Gordini Gordini T15 Gordini 1.5 L4 2 NC
Gordini T16 Gordini 2.0 L6 2
1953 Connaught Engineering Connaught Type A Lea-Francis 2.0 L4 3 NC
Scuderia Milano Maserati A6GCM Maserati 2.0 L6 1
1954 Officine Alfieri Maserati Maserati A6GCM Maserati 2.0 L6 1 3 17
Bira Maserati 250F Maserati 2.5 L6 5
Gesamt 19 8

Einzelergebnisse

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9
1950
DNF 5 4 DNF
1951
DNA DNA DNF
1952
DNF 10 DNF 11
1953
DNF 7 DNF 11
1954
7 6 4 DNF DNF 9
1955
DNA

Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Le-Mans-Ergebnisse

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1939 Frankreich Raymond Sommer Alfa Romeo 6C 2500SS Frankreich Raymond Sommer Ausfall Motorschaden

Weblinks


Kategorien: Person (Bangkok) | Olympiateilnehmer (Thailand) | Segler (Thailand) | Formel-1-Rennfahrer (Thailand) | Grand-Prix-Fahrer vor 1950 | Sportwagen-WM-Rennfahrer | Gestorben 1985 | Geboren 1914 | Rennfahrer der 24 Stunden von Le Mans | Thailänder | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Prinz Bira (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.