Premierenbesetzungen des Glyndebourne Festivals 1934 bis 1940 - LinkFang.de





Premierenbesetzungen des Glyndebourne Festivals 1934 bis 1940


Die Premierenbesetzungen des Glyndebourne Festivals 1934 bis 1940 umfassen alle Neuproduktionen des Glyndebourne Festivals in den Jahren 1934 bis 1940. Das Festival wurde von dem Dirigenten Fritz Busch und dem Schauspieler und Regisseur Carl Ebert gegründet, die beide aufgrund der NS-Kulturpolitik Deutschland verlassen hatten. Beide waren überzeugte Antinationalsozialisten und positionierten das Festival als Ort der Internationalität und der Humanität. Diese Periode des Festival endete nach dem Ausbruch des Zweiter Weltkrieges.

Fritz Busch emigrierte weiter in die Vereinigten Staaten, das Festival konnte erst 1946 den Betrieb wieder aufnehmen. Busch kehrte 1950 nach Glyndebourne zurück, verstarb aber im September des folgenden Jahres.

1934

Dirigent Regie, Ausstattung Sängerinnen Sänger
Così fan tutte von Wolfgang Amadeus Mozart
Fritz Busch Carl Ebert
Hamish Wilson, Ann Litherland
Ina Souez Fiordiligi
Luise Helletsgruber Dorabella
Irene Eisinger Despina
Heddle Nash Ferrando
Willi Domgraf-Fassbaender Guglielmo
Vincenzo Bettoni Don Alfonso
Le nozze di Figaro von Wolfgang Amadeus Mozart
Fritz Busch Carl Ebert
Hamish Wilson, Ann Litherland
Audrey Mildmay Susanna
Aulikki Rautawaara Contessa Almaviva
Luise Helletsgruber, Lucie Manén Cherubino
Constance Willis Marcellina
Winifred Radford Barbarina
Willi Domgraf-Fassbaender Figaro
Roy Henderson Conte Almaviva
Norman Allin Bartolo
Heddle Nash Don Basilio
Fergus Dunlop Antonio
Morgan Jones Don Curzio

1935

Dirigent Regie, Ausstattung Sängerinnen Sänger
Die Entführung aus dem Serail von Wolfgang Amadeus Mozart
Fritz Busch Carl Ebert
Hamish Wilson, Ann Litherland
Noel Eadie Konstanze
Irene Eisinger Blonde
Walther Ludwig Belmonte
Heddle Nash Pedrillo
Ivar Andrésen Osmin
Carl Ebert Bassa Selim
Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart
Fritz Busch Carl Ebert
Hamish Wilson
Aulikki Rautawaara Pamina
Mìla Kočová/Noel Eadie Königin der Nacht
Luise Helletsgruber Erste Dame
Soffi Schonning Zweite Dame
Betsy de la Porte Dritte Dame
Irene Eisinger Papagena
Winifred Radford, Jean Beckwith, Molly Mitchell Drei Knaben
Walther Ludwig Tamino
Willi Domgraf-Fassbaender Papageno
Ivar Andrésen Sarastro
Edwin Ziegler Monostatos
John Brownlee, Carl Ebert Sprecher
Morgan Jones, Gerald Kassen Priester, Geharnischte

1936

Dirigent Regie, Ausstattung Sängerinnen Sänger
Don Giovanni von Wolfgang Amadeus Mozart
Fritz Busch Carl Ebert
Hamish Wilson, Hein Heckroth
Ina Souez Donna Anna
Luise Helletsgruber Donna Elvira
Audrey Mildmay Zerlina
John Brownlee Don Giovanni
Salvatore Baccaloni Leporello
Koloman von Pataky Don Ottavio
David Franklin Komtur
Roy Henderson Masetto

1938

Dirigent Regie, Ausstattung Sängerinnen Sänger
Macbeth von Giuseppe Verdi
Fritz Busch Carl Ebert
Caspar Neher
Vera Schwarz Lady Macbeth
Elizabeth Abercrombie Gentlewoman
Francesco Valentino Macbeth
David Lloyd Macduff
David Franklin Banquo
Eric Starling Malcolm
Fergus Dunlop A Doctor
Cuthbert Matthews A Servant
Robert Rowell A Murderer
Don Pasquale von Gaetano Donizetti
Fritz Busch Carl Ebert
Hamish Wilson, Kenneth Green
Audrey Mildmay Norina Salvatore Baccaloni Pasquale
Dino Borgioli Ernesto
Mariano Stabile Malatesta
Fergus Dunlop Notary

1940

Diese Produktion wurde nicht in Glyndebourne selbst gezeigt, sondern als wartime tour in einigen englischen Opernhäusern.

Dirigent Regie, Ausstattung Sängerinnen Sänger
The Beggar’s Opera von Johann Christoph Pepusch
Frederic Austin
Anthony Bernard
Michael Mudie
John Gielgud
Motley Theatre Design Group
Audrey Mildmay/Irene Eisinger Polly
Constance Willis/Elsie French Mrs. Peachum
Linda Gray Luca
Michael Redgrave Macheath
Roy Henderson Peachum
Joseph Farrington Lockit

Wiederaufnahmen

Besetzungsänderungen der Wiederaufnahmen:

Tondokumente

Quelle

Literatur

  • John Julius Norwich: Fifty Years of Glyndebourne, London: Jonathan Cape 1985, ISBN 0-224-02310-1
  • Bernhard Dopheide: Fritz Busch: Sein Leben u. Wirken in Deutschland mit e. Ausblick auf d. Zeit s. Emigration, Band 7 der Beiträge zur westfälischen Musikgeschichte 1970

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Glyndebourne  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Premierenbesetzungen des Glyndebourne Festivals 1934 bis 1940 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.