Praxiteles - LinkFang.de





Praxiteles


Praxiteles (griechisch Πραξιτέλης, * um 390 v. Chr. in Athen; † um 320 v. Chr.) gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer der griechischen Antike. Er wirkte neben Skopas und Lysipp in der Stilepoche der Spätklassik.

Leben

Praxiteles war Schüler und wahrscheinlich ein Sohn Kephisodotos’ des Älteren und Vater Kephisodotos’ des Jüngeren, der ebenfalls ein bedeutender Bildhauer war. Er war Zeitgenosse und Konkurrent des Skopas und gilt als wichtigster Vertreter der jüngeren attischen Schule.

Antike Autoren priesen ihn als einen der größten Bildhauer. Seine Werke verbinden Natürlichkeit und psychologisch feinen Ausdruck. Zudem zeichnen sich seine Skulpturen durch Meisterschaft in der Oberflächenbehandlung, Ausgewogenheit in der Körperrhythmik und eine anmutige Form aus. Er schuf einige Statuen aus Parischem Marmor.

Er war der Schöpfer der jugendlichen Götterideale (Dionysos, Aphrodite, Eros, Apollon, Artemis) und überwand die erhabene Strenge des Phidias.

Antike Schriftsteller erwähnen etwa 50 von ihm stammende Werke. Besonders berühmt waren die Aphrodite von Knidos, der Eros von Thespiai, der Eidechsentöter Apollon Sauroktonos und der ruhende Satyr. Eine Reihe der schönsten erhaltenen Satyrstatuen gelten als Repliken seiner Werke aus späterer Zeit, vor allem die Kopien eines jugendlichen Satyrs, der aus dem erhobenen Krug Wein in ein Trinkhorn gießt. Ein tanzender Satyr wurde 1998 vor der Tunesischen Küste aus dem Meer geborgen und wird im Sommer 2007 im Louvre ausgestellt. Auch von der Sauroktonos-Statue sind Nachbildungen erhalten. Der knidischen Aphrodite kommt eine Marmorstatue am nächsten, die sich heute in den vatikanischen Museen befindet.

Ob eine große Gruppe der Niobe mit ihren Kindern von Praxiteles oder von Skopas geschaffen wurde, war bereits im Altertum strittig.

Ein Originalwerk des Praxiteles, der von Pausanias erwähnte Hermes mit dem Dionysosknaben, ist 1877 in Olympia gefunden worden (siehe Hermes von Olympia). Die meisterhafte Marmorbehandlung und die Anmut und Weichheit der Formenbildung bestätigen das Lob antiker Schriftsteller, die Praxiteles gleichrangig neben Phidias und Skopas nennen.

Werke (Auswahl)

  • Der einschenkende Satyr (2. Viertel 4.Jh. v. Chr.)
  • Aphrodite von Knidos (um 340 v. Chr.), (die wohl beste der vielen Kopien davon in Rom, Vatikanische Museen)
  • Hermes von Olympia (um 340 v. Chr., Marmor, Museum Olympia).

Literatur

  • Antonio Corso: The art of Praxiteles. The development of Praxiteles’ workshop and its cultural tradition until the sculptor’s acme (364–1 BC). Studia archaeologica. Bd 133. L’Erma di Bretschneider, Rom 2004. ISBN 88-8265-295-5.
  • Antonio Corso: The art of Praxiteles, II. The mature years. Studia archaeologica. Bd 153. L’Erma di Bretschneider, Rom 2007. ISBN 978-88-8265-437-5.
  • Antonio Corso: The art of Praxiteles, III. The advanced maturity of the sculptor. Studia archaeologica. Bd 177. L’Erma di Bretschneider, Rom 2010. ISBN 978-88-8265-575-4.
  • Antonio Corso: The art of Praxiteles, IV. The late Phase of his activity. Studia archaeologica. Bd 190. L’Erma di Bretschneider, Rom 2013. ISBN 978-88-913-0291-5.
  • Antonio Corso: The art of Praxiteles, V. The last years of the sculptor (around 340 to 326 BC). Studia archaeologica. Bd 198. L’Erma di Bretschneider, Rom 2014. ISBN 978-88-913-0655-5.
  • Reinhard Stupperich: Praxiteles. In: Kai Brodersen (Hrsg.): Große Gestalten der griechischen Antike. Beck, München 1999, S. 287–295. ISBN 3-406-44893-3.

Weblink

 Commons: Praxiteles  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Bildhauer der Antike | Gestorben im 4. Jahrhundert v. Chr. | Geboren im 4. Jahrhundert v. Chr. | Grieche (Antike) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Praxiteles (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.