Praxinoskop - LinkFang.de





Praxinoskop


Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Praxinoskop ist ein von Émile Reynaud um 1877 entwickeltes Vorläuferverfahren der Kinematographie, bei dem mittels einer Spiegelanordnung die Dunkelpausen zwischen den Bildern ausgeschaltet werden. 1892 konnte so mit Bildbändern eine Projektionsdauer von 15 Minuten erreicht werden.

Im Ursprungszustand ist das Praxinoskop (die sog. "Zaubertrommel") ein flacher rotierender, oben offener Zylinder etwa von der Größe einer Schallplatte. Seine gebogene Außenwand ist etwa 10 cm hoch. Auf deren Innenseite wird ein Bildstreifen mit meist 8 oder 12 Bildern eines zyklischen Bewegungsablaufs angebracht. In der Mitte des Zylinders steht ein Prisma mit – in einem regelmäßigen Vieleck angeordneten – Spiegeln. Die Anzahl der Spiegel (Anzahl der Seitenflächen des Prismas) und die Anzahl der Bilder des Filmstreifens müssen sich entsprechen. Der mittlere Radius des Spiegelprismas beträgt genau die Hälfte des Radius zur Bildwand am Zylindermantel. Somit werden die Bilder von der Innenwand der Trommel genau zur Mitte gespiegelt, wo sie dann trotz rotierender Trommel für den Betrachter stillzustehen und sich fließend zu wechseln scheinen. Ein ruhiger Bewegungsablauf entsteht.

Mit einer durchsichtigen Außenwand, über die ein langer Bildstreifen geführt wird, lässt sich anstatt der zyklischen Bewegung ein längerer Film zeigen.

Das Praxinoskop ist eine Weiterentwicklung des älteren Zoetrops.


Kategorien: Historisches Projektionsgerät

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Praxinoskop (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.