Pras Michel - LinkFang.de





Pras Michel


Samuel Prakazrel „Pras“ Michel (* 19. Oktober 1972 in New York) ist ein US-amerikanischer Rapper und Songschreiber.

Als Sohn haitianischer Eltern wurde er im New Yorker Stadtteil Crown Heights geboren. Zusammen mit seiner Klassenkameradin Lauryn Hill gründete er 1987 die Rap-Gruppe Tranzlator Crew. Anfang der 1990er stieß Michels Cousin Wyclef Jean dazu und die drei benannten sich in The Fugees um. Nach der Trennung des Trios ging Michel einer Solokarriere nach, war aber weniger erfolgreich als Hill und Jean.

1997 erschien seine erste Solo-Single, ein Cover des Eddy Grant-Hits Electric Avenue. Es folgte sein bis heute größter Hit Ghetto Supastar zusammen mit der Sängerin Mýa und dem Rapper Ol’ Dirty Bastard im Sommer 1998. Für den Film Small Soldiers remixte Wyclef Jean den Queen-Hit Another One Bites The Dust. Zu diesem Stück steuerte Michel eine Rapstrophe bei. 1998 folgten noch die Singles Blue Angels und What'cha Wanna Do. 2005 erschien Michels Comeback-Single Haven't Found.

1999 gab Michel sein Filmdebüt in Ben Stillers Komödie Mystery Men, wo er einen Nebenbösewicht mimte. Im Jahr 2008 folgte eine Rolle im SF-Actionfilm Mutant Chronicles, den er auch co-produzierte.

2002 förderte er den Newcomer Dante Thomas und steuerte zu dessen Debütsingle Miss California eine Rapstrophe bei. In Deutschland erklomm der Song für eine Woche die Spitze der Charts. Thomas stellte sich allerdings eine Zeit lang als One-Hit-Wonder heraus - seine Nachfolgesingle „Fly“ schaffte es lediglich auf Platz 57 der Deutschen Charts. Erst 10 Jahre später schaffte er es wieder, drei Hits zu landen, allerdings jedes Mal als Gastmusiker. Erst bei KRIS’ Song Diese Tage, dann bei zwei Songs von Michael Mind Project, nämlich Feeling So Blue und Nothing Lasts Forever.

Diskografie

Studioalben

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland DE Osterreich AT Schweiz CH Vereinigtes Konigreich UK Vereinigte Staaten US
1998 Ghetto Supastar (That Is What You Are) 68
(3 Wo.)
47
(2 Wo.)
44
(7 Wo.)
55
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Oktober 1998
2005 Win Lose or Draw Erstveröffentlichung: 16. August 2005

Singles

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland DE Osterreich AT Schweiz CH Vereinigtes Konigreich UK Vereinigte Staaten US
1998 Ghetto Supastar (That Is What You Are)
Ghetto Supastar
1
(22 Wo.)
1
(22 Wo.)
1
(24 Wo.)
2
(25 Wo.)
15
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Juni 1998
(feat. Ol’ Dirty Bastard & Mýa)
Blue Angels
Ghetto Supastar
75
(7 Wo.)
50
(1 Wo.)
6
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. September 1998
(feat. The Product G&B)
Another One Bites the Dust
Ghetto Supastar
46
(7 Wo.)
23
(12 Wo.)
35
(5 Wo.)
5
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. September 1998
(feat. Queen, Wyclef Jean & Free)
  • Außerdem veröffentlicht:
    • 1998: What’cha Wanna Do
    • 2005: Haven’t Found

Singles als Gastmusiker

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland DE Osterreich AT Schweiz CH Vereinigtes Konigreich UK Vereinigte Staaten US
2001 Miss California
Fly
1
(17 Wo.)
4
(19 Wo.)
2
(29 Wo.)
25
(5 Wo.)
85
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. März 2001
(Dante Thomas featuring Pras Michel)
2007 Turn You On
Black Lace & Leather
Erstveröffentlichung: 2007
(Denise Lopez featuring Pras Michel)

Filmografie

Auszeichnungen für Musikverkäufe

Silberne Schallplatte

Goldene Schallplatte

  • Deutschland Deutschland
    • 2001: für die Single „Miss California“
  • Schweiz Schweiz
    • 2001: für die Single „Miss California“

Platin-Schallplatte

  • Deutschland Deutschland
    • 1998: für die Single „Ghetto Supastar“
  • Osterreich Österreich
    • 1998: für die Single „Ghetto Supastar“
Land[1] Silber Gold Platin
Deutschland Deutschland 0 1 1
Osterreich Österreich 0 0 1
Schweiz Schweiz 0 1 0
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 1 0 1
Insgesamt 1 2 3

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE AT CH UK US


Kategorien: Geboren 1972 | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Pras Michel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.